Porsche 911: Baureihenleiter Achleitner in Rente Führungswechsel an der Spitze der Sportwagen-Baureihe

von Christina Finke 03.12.2018

Fast zwei Jahrzehnte lang war August Achleitner der Mann hinter dem Porsche 911. Im ersten Quartal 2019 geht der Leiter der Sportwagen-Baureihe in den Ruhestand. Nachfolger ist Frank-Steffen Walliser!

18 Jahre lang hat August Achleitner als Baureihenleiter den Porsche 911 geprägt wie kein anderer. Doch im ersten Quartel 2019 steht ein Führungswechsel an der Spitze der Sportwagen-Baureihe an: Der gebürtige Österreicher geht in den Ruhestand und übergibt die Veranwortung an Frank-Steffen Walliser. Der 49-jährige Stuttgarter kennt sich bereits mit anspruchsvollen Entwicklungsaufgaben aus: Seit 2010 war er Gesamtprojektleiter für den 918 Spyder, übernahm im Jahr 2014 die Verantwortung für den Porsche Motorsport sowie die Leitung für die Entwicklung der auf dem Serien-911 aufsetzenden GT-Modelle. Die Projektleitung wird der promovierte Maschinenbauer auch nach seinem Wechsel beibehalten, die Leitung Motorsport hingegen übernimmt ab dem 1. Januar 2019 Fritz Enzinger. Mehr zum Thema: Porsche zieht das Tuch vom Elfer

Neuheiten Porsche 911 Cabrio (2019)
Porsche 911 Cabrio (2019): Motor & Ausstattung 911 Cabrio nun auch als Carrera 4

Porsche 911 (2018) im Video:

 
 

Porsche-911-Baureihenleiter August Achleitner geht in Rente

Seine Laufbahn bei Porsche startete der Maschinenbauingenieur August Achleitner 1983 in der Fahrwerk-Entwicklung, leitete von 1989 bis 2000 die Abteilung Technische Produktenwicklung, Fahrzeugkonzepte und Package, bevor er im Jahr 2001 die Verantwortung für die Baureihe Porsche 911, die seit 1963 für den Kern der Marke steht, übernahm. "Die Strahlkraft des Elfers hat mich immer fasziniert – seine einzigartige Form und das Konzept. Dies zu bewahren und die Dinge trotzdem besser zu machen, das hat mich angespornt und stets aufs Neue gefordert," so Achleitner. Erst im November 2018 präsentierte Porsche das dritte, unter Achleitners Regie entstandene Modell der Baureihe 911 des Typs 992. Mit der passiven Phase der Altersteilzeit will der 63-Jährige dann intensiver seiner Familie und seinen Hobbies widmen: Motorradfahren, Mountainbiken und Skifahren stehen ganz oben auf seiner Liste – nach dem Elfer natürlich.

Neuheiten Porsche 718 Cayman T (2019)
Porsche 718 Cayman T (2019): Motor & Ausstattung Dynamisches Update für den Cayman

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.