Miami Custom Cars (2018) mit Alex Vega (The Auto Firm) DMAX mit neuem Tuning-Format

von Sven Kötter 26.02.2018

Mit Alex Vega's "Miami Custom Cars" sendet DMAX seit Ende Januar 2018 ein neues Tuning-Format. Jeden Montag Abend um 23:15 Uhr (Wdh. Samstag 17:15 Uhr) kümmert sich der Tuner mit seinem Team von The Auto Firm um die Individualisierung verschiedenster Automodelle.

"Miami Custom Cars" mit Alex Vega (The Auto Firm) tritt als aktuelles Tuning-Format auf DMAX in die Fußstapfen, die diverse Sendungen in der Vergangenheit im deutschen TV hinterließen. Wer erinnert sich nicht noch gern an die verrückten Kreationen aus Kalifornien zurück, mit denen "Pimp my Ride" auf MTV vor über zehn Jahren ahnungslose Autobesitzer überraschte? In der neuen DMAX-Sendung ist der Schauplatz ein anderer. Alex Vegas gründete „The Auto Firm“ im Sunshine-State Florida und kümmert sich mit seinem Team um die Individualisierung verschiedenster Fabrikate. Nicht selten sind es Prominente, die Alex ihre Autos anvertrauen. Während auf MTV gerne verrückte Gimmicks verbaut wurden, gibt es bei Miami Custom Cars fast ausschließlich klassisches Tuning. Die Ergebnisse sehen aber oftmals nicht weniger spektakulär aus. R&B-Sängerin Teyana Taylor ließ in Folge Fünf einen Polaris Slingshot derart aufbrezeln, dass nicht wenigen Autofans die Augen wehtun dürften. Bemerkenswertes Detail: Die Sängerin bestand auf einem Wechsel von Schalt- auf Automatikgetriebe. Die erste Staffel des Formats läuft aktuell jeden Montag um 23:15 Uhr auf DMAX oder in der Mediathek des Senders. Folge Sechs von "Miami Custom Cars" mit Alex Vegas "Große Show auf vier Rädern" geht am 26. Februar auf DMAX auf Sendung.

News Die Gebrauchtwagen-Profis
Gebrauchtwagen-Profis: Edd China raus, Ant Anstead rein Neue Folgen mit Ant Anstead und Mike Brewer

Prior-Design besucht "The Auto Firm" im Video:

 
 

Miami Custom Cars mit The-Auto-Firm-Chef Alex Vega

Das DMAX-Tuningformat "Miami Custom Cars" und sein schillerndes Aushängeschild Alex Vega von The Auto Firm haben seit neuestem sogar Verbindungen nach Deutschland. Bei Facebook wurde vor kurzem eine Kooperation mit dem im Ruhrgebiet ansässigen Tuning-Unternehmen Prior Design bekannt gegeben. The Auto Firm ist ab sofort offizieller Anbieter von Prior-Design-Produkten in den Vereinigten Staaten. Schon vorher fiel Alex Vega mit seiner Vorliebe für deutsche Tuning-Teile auf: So griff er beispielsweise für einen Range Rover Sport auf einen Kit des Schwarzwälder Veredlers Lumma zurück. Amerikanisches Tuning made in Germany scheint im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sehr gut anzukommen. Wer sich davon überzeugen will, sollte zukünftige Ausgaben von Alex Vega's "Miami Custom Cars"  auf DMAX nicht verpassen!

Tuning Audi R8 von Prior Design
Audi R8 (4S): Tuning von Prior Design Rabiater R8 von Prior Design

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.