Mercedes-AMG E 63 S T-Modell: Nürburgring-Rekord E 63 S knackt Nürburgring-Rekord

von Julian Islinger 10.11.2017

Das Mercedes-AMG E 63 S T-Modell entpuppt sich am Nürburgring als echter Renn-Kombi und absolviert die Nordschleife mit einem Rekord von 7:45,19 Minuten. Es ist die schnellste Rundenzeit, die je von einem Kombi erreicht wurde.

Jetzt ist offiziell, was viele schon vermutet haben: Das Mercedes-AMG E 63 S T-Modell agiert in Geschwindigkeitsbereichen, die noch vor wenigen Jahren reinen Sportwagen vorbehalten waren. Am Nürburgring beweist der Kraftkombi mit einem neuen Rekord, dass diese Liga längst nicht mehr alleine den zweisitzigen PS-Flundern vorbehalten ist: Mit 7:45,19 Minuten erreicht der Benz die schnellste, je für einen Kombi gemessene Rundenzeit am Ring. Möglich machten dieses Ergebnis unter anderem der 4,0‑Liter-V8-Biturbomotor mit 612 PS  und der Allradantrieb 4Matic. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden soll dabei an der Nordschleife ebenso eine neue Bestmarke im Klassenvergleich gesetzt haben wie der Geschwindigkeitsrekord an sich.

Tuning Seat Leon ST Cupra 280 2015 Wörthersee Tuning-Treffen Power-Kombi 280 PS
Seat Leon ST Cupra 280 knackt Nordschleife in 7:58 Minuten Unter acht Minuten

Mercedes-Modellpalette (Sport) im Video:

 
 

Nürburgring-Rekord für AMG E 63 S T-Modell

Die Optik des Mercedes-AMG E 63 S T-Modell orientiert sich trotz der gewaltigen Leistung weitestgehend an der Limousine. Die etwas größeren Öffnungen an der Frontschürze sollen nicht nur am Nürburgring für eine bessere Frischluftzufuhr sorgen und die pro Seite um 27 Millimeter ausgestellten Radläufe schaffen Platz für 20-Zoll-Felgen und eine größere Bremse, die bei Bedarf die 600-PS-Wucht des AMG-Kombis wieder einfangen kann. Das Heck entspricht ebenfalls dem "normalen" T-Modell, wird aber in der schärferen Performance-Variante mit den typischen AMG-Zutaten wie Heckdiffusor und sportlich-aggressivem Vierrohrauspuff garniert. Mit seinem Rekord konnte sich das Mercedes-AMG E 63 S T-Modell vor dem Seat Leon Cupra ST 280 absetzen, der bisher mit einer Rundenzeit von 7:58,12 Minuten Rekordhalter am Nürburgring war.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.