Lkw-Parkplatz (in der Nähe): App als Hilfe Neue Lösungen gegen Parkplatznot

von Christina Finke 07.01.2021

Aktuell fehlen einige Zehntausend Lkw-Parkplätze in Deutschland  vor allem in der Nähe von Autobahnen. Nun bieten Firmen ihre Hilfe – teilweise auch per App  an, um unter anderem die Zahl der Unfälle zu senken.

Einen Lkw-Parkplatz in der Nähe zu finden, ist für die Fernfahrer-Branche seit Jahren ein großes Problem. Der Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), Prof. Dirk Engelhardt, geht davon aus, dass an den deutschen Autobahnen pro Nacht 30.000 bis 35.000 Lkw-Parkplätze fehlen. Die vorhandenen Parkmöglichkeiten seien mit in der Spitze bis zu 290 Prozent deutlich überlastet: "Die Fahrzeuge stehen dann kreuz und quer." Die Folgen sind nicht nur für die Betroffenen relevant, die ihre Lenkzeiten einhalten müssen. Gestresste oder übermüdete Fahrer verursachen leichter Unfälle und auch wild abgestellte Lkw sind ein Verkehrsrisiko. Ein möglicher Ansatz zur Lösung der Parkplatznot ist, dass Firmen ihre Gelände als Stellfläche anbieten. So hat etwa das Verkehrsministerium Baden-Württemberg bei einer Umfrage unter Unternehmen und Privatleuten bereits acht mögliche Flächen im Land ausgemacht, die zu Lkw-Stellplätzen werden könnten. Bei einem Gespräch mit dem Bundesverkehrsministerium solle die neue Autobahn GmbH noch im Januar 2021 mögliche Pilotprojekte übernehmen. Das Bundesministerium hatte jüngst Pläne veröffentlicht, wonach der Bau neuer Lkw-Parkplätze an Autobahnen vor allem durch private Investoren über vier Jahre mit insgesamt 90 Millionen Euro gefördert werden soll. Noch im ersten Halbjahr 2021 soll der Förderstart erfolgen. Neue Lkw-Parkplätze zu errichten kostet laut BGL-Experte Engelhardt im Schnitt 50.000 bis 60.000 Euro. Ein vorhandenes Betriebsgelände aufzurüsten sei mit rund 21.000 Euro deutlich günstiger. Mehr zum Thema: Lkw-Maut für Europa

News LKW Parkplatz
Lenk- & Ruhezeiten Lkw-Fahrer (EU): Pausen & Gehalt EU-Reform soll Arbeitsbedingungen von Truckern verbessern

Abbiegeassistenten im ADAC-Test (Video):

 
 

Kein Lkw-Parkplatz in der Nähe:  App als Lösung?

Um das Problem fehlender Lkw-Parkplätze in der Nähe zu lösen, gibt es bereits entsprechende Lösungs-Modelle. Betriebe bieten ihr Areal anderen Unternehmen an, damit diese ihre Lkw dort nachts abstellen können. Ein junger Anbieter für die Vermittlung von Lkw-Parkplätzen ist Kravag Truck Parking, ein Projekt der Wiesbadener R+V Versicherung. Seit Juni 2020 können Fahrer oder ihre Arbeitgeber per App Parkplätze reservieren, wie Co-Projektleiter Tim Baumeister erklärt. Sieben Euro koste ein Platz – davon gingen fünf an das Unternehmen, das den Parkplatz anbietet, und zwei an Kravag fürs Vermitteln. Knapp 30 Standorte gibt es schon, über 200 sollen es werden. Ein anderer Anbieter ist Bosch Secure Truck Parking mit einem Netzwerk aus rund 50 Lkw-Plätzen in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden. "Die nächsten Markteintritte werden in Ost- und Südeuropa stattfinden", teilte eine Sprecherin mit. Lkw-Parkplätze in guter Lage – also in der Nähe der Autobahn – und stark frequentierten Gebieten hätten bereits eine hohe Auslastung. Außerdem biete Bosch Service Solutions den Firmen an, die Gelände mit Sicherheitstechnik wie Schranke, Umzäunung und Videoüberwachung samt virtuellen Wächterrundgängen auszurüsten.

News Abbiege-Assistent für Lkw
Abbiegeassistent Lkw: Pflicht & nachrüsten Abbiegeassistent bei Lkw soll in Ortschaften verpflichtend werden

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.