Le Mans 2018: Datum & wichtigen Infos! Alonso auf Toyota in Le Mans

von Gregor Messer 30.01.2018

Formel-1-Superstar Fernando Alonso wird in dieser Saison sein Debüt bei den 24 Stunden von Le Mans (16. bis 17. Juni 2018) geben.

Der 36-jährige Spanier wird am 16. und 17. Juni für das Team von Toyota an den Start gehen. Bereits seit mehreren Monaten wurde Alonso mit Toyota in Kontakt gebracht. Nach dem Saisonfinale zur Langstrecken-WM-Saison 2017 in Bahrain testete Alonso erstmals einen geschlossenen Sport-Prototypen, den Toyota TS050 mit Hybridantrieb. Bei dem Start in Le Mans wird es nicht bleiben: Alonso wird sogar fast die komplette Langstrecken-WM bestreiten. Der Asturier wird dabei auf dem Toyota mit der Startnummer 8 eingesetzt, den er sich mit Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima teilen wird. Allerdings wird er den WEC-Lauf in Fuji auslassen müssen – das Rennen kollidiert mit dem GP der USA.

News Porsche 919 #2 Le Mans 2017
Le Mans 2017: Porsche 919 #2 gewinnt! (Platzierung)  

Porsche gewinnt Le Mans zum dritten Mal infolge

 

Le Mans 2018: Fernando Alonso startet für Toyota

Alonso hat nie einen Hehl aus seinem Interesse für die 24h Le Mans gemacht. Bereits 2014, damals als Ferrari-F1-Pilot, weilte Alonso erstmals an der Sarthe und fungierte als Ehrenstarter. Auch beim Rennen im vergangenen Jahr war der McLaren-Pilot mit großem Interesse beim Langstreckenklassiker anwesend. „Meinem ersten Start in Le Mans sehe ich sehr aufgeregt entgegen. Dieses Rennen habe ich schon sehr lange genau verfolgt. Es war immer mein Wunsch, daran teilzunehmen. Und Langstreckenrennen sind eine ganz andere motorsportliche Disziplin im Vergleich zu Monopostos. Es wird eine sehr interessante Herausforderung. Die Lernkurve wird sehr steil sein für mich, aber ich fühle mich der Herausforderung gewachsen.“ Alonsos großes Ziel: Das Triple aus GP Monaco, 500 Meilen von Indianapolis und den 24h von Le Mans zu schaffen, was zuvor nur Graham Hill gelungen war. Beim Indy 500 im vergangenen Jahr lieferte er seine sensationelle Vorstellung, musste allerdings mit Motorschaden ausscheiden. Damals ließ er den zeitgleichen GP Monaco sogar ausfallen. Das würde er 2018 nicht wieder tun: „Die Formel 1 hat in diesem Jahr absolute Priorität.“

News Land-Motorsport 24h-Rennen 2017
24h-Rennen 2017 Nürburgring: Land-Motorsport siegt  

Großer Jubel bei Land nach Regenchaos

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.