Alle Infos zum Lamborghini Countach

Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021): Motor Der Lamborghini Countach ist zurück

von Victoria Zippmann 13.08.2021

Mit dem Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021) holen die Italiener:innen eine Legende zurück auf die Straße. Wir nennen den Preis und erklären den Motor des neuen Supersportlers.

Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021) heißt der neue Italiener und bedient sich dementsprechend auch am legendären Design des keilförmigen 70er-Jahre-Sportlers. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum des Countach, der mit dem LP 500 1971 sein Debüt feierte. Im Frühjahr 2022 soll die Neuauflage zu einem Preis von rund zwei Millionen Euro an den Mann und die Frau gebracht werden. Der LPI 800-4 ist auf 112 Stück limitiert, denn 112 war der Code für die Entwicklung jenes Autos, das Lamborghini-Designchef Mitja Borkert für eines der spektakulärsten in der PS-Geschichte überhaupt hält. Premiere feierte der moderne Countach in Pebble Beach während der Monterey Car Week 2021. Die Technik des Supersportlers ist allerdings alles andere als von gestern: Der knapp fünf Meter lange und keine 1,20 Meter hohe Countach LPI 800-4 steht auf der Plattform des Aventador. Der Antrieb stammt aus dem Sián: Ein 6,5 Liter großen V12-Saugmotor, der 780 PS leistet und zusätzliche Unterstützung von einem 34 Ps starken 48-Volt-Elektromotor im Getriebe bekommt. Wie auch schon beim Hybrid-Konzept Asterion, steht das Kürzel LPI beim neuen Countach für "Longitudinale Posteriore Ibrido", also einem längs eingebauten (LP) Hybridantrieb (I). Gespeist wird der E-Motor ebenfalls wie im Sián von einem Superkondensator, der bei gleichem Gewicht dreimal so viel Energie wie eine Batterie speichern kann. Mit einer Systemleistung von 814 PS und 750 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt der Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021) in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 und lässt das Original mit 355 km/h ganz schnell im Rückspiegel verschwinden. Denn mehr als 300 Sachen waren 1971 kaum drin. Mehr zum Thema: Das ist der Lamborghini Sián

Classic Cars Lamborghini Countach Turbo S: Classic Cars
Lamborghini Countach Turbo S: Classic Cars Countach gleicht der Axt im Wald

Der Lamborghini Huracán STO (2021) im Video:

 
 

Preis und Motor des Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021)

Die Optik des Lamborghini Countach LPI 800-4 (2021) spiegelt die klassische Lamborghini-Linie wider: ohne Flügel und mit geringem Überhang am Heck sowie einer keiltypisch-schmalen Front. Auch mit Scherentüren, kiemenartige Luftscharten zum Mittelmotor wie der LP 500 sie trug und den dreieckigen Lufteinlässen an den Flanken zitiert der LPI 800-4 seine Ahnen. Die rechteckigen Scheinwerfereinfassungen tun ihr Übriges, um dem Namen Countach gerecht zu werden. Im Innenraum herrscht ein Mix aus dramatischer Farbgebung und moderner Technik vor: Das digitale Kombiinstrument und die Bedienelemente der Mittelkonsole sitzen in einer Einfassung aus schwarzem Karbon. Auch das Lenkrad und die großen Schaltpaddel dahinter sind komplett in Schwarz gehalten. Dazu hat Lamborghini das Armaturenbrett in Rot und Schwarz eingekleidet und mit weißen Ziernähten und -linien versehen. Zwar gilt der Countach bei vielen als der Lamborghini schlechthin und hat Design wie Technologie der Marke bis heute geprägt, doch in einem Punkt hat der Tiefflieger mit der Tradition der Italiener:innen gebrochen: Sein Name ist einer der wenigen in der Lamborghini-Historie, die nicht von einem Stier stammen. Sondern "Kun-Tatsch", so will es die Lamborghini-Legende, steht im Dialekt der Piemontes:innen für das ungläubige erstaunen, wenn man zum ersten Mal etwas besonders Spektakuläres erblickt.

Neuheiten Lamborghini Aventador S (2017)
Lamborghini Aventador S (2017): Preis/LP780-4 Der Aventador für den Endspurt
 

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.