Glickenhaus SCG007 (2020): Neue Informationen Glickenhaus Hypercar bekommt V8

von Christina Finke 03.06.2020

Die Scuderia Cameron Glickenhaus möchte mit dem Glickenhaus SCG007 2021 in der neuen Hypercar-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC starten. Wir haben neue Informationen zum Motor des Le-Mans-Renner!

50 Jahre ist es her, dass ein in Amerika gebautes Auto den Gesamtsieg beim 24-Stundenrennen in Le Mans holen konnte: Mit dem Glickenhaus SCG007, von dem bisher nur am PC erstellte Fotos veröffentlicht wurden, soll sich das ändern. Der US-Kleinserienhersteller will mit seinem neuen Rennwagen in der neuen Hypercar-Klasse der WEC zur Saison 2020/2021 antreten und sich dort mit Autobauern wie Aston Martin und Toyota messen. Der Saisonstart hat sich aufgrund der Corona-Pandemie auf voraussichtlich März 2021 verschoben, was Glickenhaus zugute kommt, da auch die Fahrzeugentwicklung vom Virus gebremst wurde. Jüngsten Medienberichten zufolge ist der ursprüngliche Plan der Scuderia Cameron Glickenhaus, den SCG007 mit einem V6-Motor von Alfa Romeo auszustatten, vom Tisch. Das Rennteam arbeitet nun mit der französischen Motorenfirma Pipo Moteurs zusammen, die den Glickenhaus SCG007 mit einem V8-Biturbo-Motor ausstatten werden. Mehr zum Thema: Neuer Trailer zu "Le Mans 66"

News  24h-Rennen Le Mans 2019
24h-Rennen Le Mans 2019: Sieger LMP1 & GT Pro Toyota sichert sich dritten Le Mans-Sieg

Glickenhaus SCG003 S im Video:

 
 

Neue Infr Glickenhaus SCG007 (2020) für Le Mans

Von der Rennversion des Glickenhaus SCG007, die ab 2021 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC an den Start gehen soll, werden voraussichtlich zwei Exemplare gebaut. Mit einem davon geht das Glickenhaus-Team selbst an den Start, das zweite Hypercar soll an ein Privatteam verkauft werden, das damit ebenfalls in Le Mans antritt. Um das Projekt finanzieren zu können ist zudem geplant, 25 Basisversionen mit Straßenzulassung zu bauen, die für je rund eine Million US-Dollar in den Verkauf gehen. Erste Tests mit dem französischen V8-Motor sind für September 2020 angesetzt. Ab November soll dann das Auto gebaut und gegen Januar 2021 präsentiert werden. Ziel des Rennteams ist die Teilnahme am Saison-Eröffnungsrennen der Langstecken-Weltmeisterschaft WEC, das voraussichtlich im März 2021 in Sebring stattfinden wird.

Neuheiten Scuderia Cameron Glickenhaus Boot (2019)
Scuderia Cameron Glickenhaus Boot (2019): Motor Glickenhaus baut McQueen-Hommage

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.