Formel E: BMW verpflichtet Maximilian Günther Günther fährt künftig für BMW

von Gregor Messer 09.09.2019
Inhalt
  1. Formel E: Maximilian Günther fährt für BMW
  2. 2018: BMW-Einstieg in die Formel E
  3. 2018: BMW als Titelsponsor des Formel-E-Rennens in Berlin

Seit der fünften Formel-E-Saison 2018/2019 ist BMW mit einem eigenen Rennteam an Bord. Für die neue Saison 2019/2020 haben die Bayern den Shooting-Star Maximilian Günther verpflichtet.

BMW verpflichtet für die neue Formel-E-Saison den Shooting Star Maximilian Günther. Der 22-jährige Allgäuer hat seinen Weg über die Formel Junior, die Formel 3-Europameisterschaft und die Formel 2 gemacht. Mit Beginn der fünften Formel-E-Saison startete Günther für das US-Dragon Team. Zunächst allerdings nur sporadisch: Teamchef Jay Penske engagierte Günther Rennen für Rennen. Doch dabei leistete der stille, bescheidene Bayerauf unterlegenem Material so gute Leistungen, dass mehrere Teams auf ihn aufmerksam wurden. Zweimal belegte Günther starke fünfte Plätze, zweimal schaffte er es sogar in die Super-Pole, womit er Stammpilot José Maria Lopez klar den Rang ablief. Nun hat BMW das Rennen um Günther für sich entschieden. Schon 2011 ließ er als 15-jähriger sein Können im Formel BMW Talent Cup aufblitzen. Auch wenn seine Vergangenheit mit BMW sehr gering ist, ist Sportchef Jens Marquardt glücklich: "Ich freue mich auf die Rückkehr von Maximilian Günther in die BMW-Familie", betont der BMW Motorsport-Direktor. "Wir haben seine Leistungen schon in der vergangenen Saison sehr genau verfolgt. Maximilian hat es regelmäßig geschafft, das Maximum aus seinem Fahrzeug-Paket herauszuholen. So konnte er einige beachtliche Ergebnisse erreichen. Einen Fahrer mit BMW-Formel-Vergangenheit im Team zu haben, das passt sehr gut."

News Formel E
Formel E: Alle Sieger (Fahrer/Teams) Das sind die Könige der Formel E!

Produktion des BMW iNext-Prototypen (Video):

 
 

Formel E: Maximilian Günther fährt für BMW

Auch Günther zeigt sich mit dem Wechsel ins Formel-E-Team von BMW zufrieden. Der Meisterschafts-17. der Saison 2018/19 findet es "großartig, nun ein Teil von BMW i Motorsport zu sein", meint Günther. "BMW i Andretti Motorsport hat eine starke Debütsaison in der Formel E gezeigt, konnte aus dem Stand gewinnen und bis zum Schluss um den Titel kämpfen. Für mich ist dieser Wechsel deshalb in jedem Fall ein super Schritt." Gleichzeitig verabschiedet sich BMW von Antonio Felix da Costa. Der Portugiese startete insgesamt sechs Jahre für BMW in der DTM, der WEC, im GT-Sport sowie in der Formel E. Felix da Costa, einer der schnellsten der Branche und sehr starker Überholer, wird künftig für das Meisterteam DS Techeetah starten und somit dort den Weggang von André Lotterer zum Porsche Formel-E-Team kompensieren. "Ich war immer glücklich und stolz, ein Teil der BMW Familie zu sein", meint Félix da Costa. "BMW Motorsport hat mir die Chance gegeben, mich in vielen verschiedenen Rennfahrzeugen zu präsentieren und unglaublich viel zu lernen. Danke auch an BMW i Andretti Motorsport für eine tolle und intensive gemeinsame Zeit in der Formel E. Auch wenn ich mich nun neuen Herausforderungen stelle, werde ich immer gerne an die Zeit bei BMW zurückdenken." Die Entscheidung über den zweiten BMW-i-Andretti-Motorsport-Fahrer neben Maximilian Günther in sechsten Formel-E-Saison wird bis zu den offiziellen Testfahrten in Valencia (ESP) im Oktober 2019 bekanntgegeben.

News André Lotterer
Formel E: Porsche-Einstieg & 99X Electric Porsche enthüllt E-Renner 99X Electric

 

2018: BMW-Einstieg in die Formel E

BMW stieg zur fünften Formel-E-Saison 2018/2019 in den Ring und hat dafür einen Rennwagen mit einem vollständig neu entwickelten BMW-Antriebsstrang beim Andretti Formula E Team entwickelt. BMW erhofft sich damit weitere Impulse für die Elektromobilität auf der Straße: Denn schon zuvor flossen die Erkenntnisse aus der Formel E und der Kooperation mit Andretti in die Entwicklung neuer BMW-i-Modelle mit Elektroantrieb ein. Nach Vorstellung von BMW soll die Formel E das Entwicklungslabor für serienrelevante Elektro-Antriebstechnologien sein. Schließlich stellen sich dieselben Ingenieure, die mit der Entwicklung der Straßenmodelle beschäftigt sind, mit den Kollegen von BMW Motorsport auch der Konkurrenz bei der Formel E. "Wie bei keinem anderen Engagement verschwimmen beim BMW i Motorsport die Grenzen zwischen Serien- und Rennsportentwicklung. Das Ergebnis ist ein Technologietransfer auf einer völlig neuen Stufe. Wir sind in jedem Fall überzeugt, dass die BMW Group von den bei diesem Engagement gesammelten Erfahrungen im Bereich der Elektro-Technologien in hohem Maße profitieren wird", kommentierte Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstands der BMW AG, den Einstieg in die Formel E. 

News Audi Formel E
Formel E: Audi steigt ein (Update!) Audi übernimmt Abt Formel E

 

2018: BMW als Titelsponsor des Formel-E-Rennens in Berlin

BMW ist seit 2018 der Titelsponsor des Formel-E-Rennens in Berlin. Ziel für BMW sei es, das Event aktiv mitgestalten zu können, erklärte Jörg reimann, Leiter BMW International Brand Experience. Zur BMW-i-Fahrzeugflotte gehört der BMW i8, der BMW i3s als "Medical Car" und "Race Director Car" sowie der BMW X5 xDrive40e als "Rescue Car".

News Nico Müller zu Geox Dragon
Formel E 2019/2020: Sieger, Punkte & Teams Nico Müller zu Geox Dragon

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.