Formel 1 gegen Formel E: Umfrage Duell der Rennserien – stimmen Sie ab!

von Gregor Messer 05.08.2019
Formel 1 gegen Formel E
Foto: Mercedes

Der Klimawandel beeinflusst auch den Rennsport: Die Formel 1 büßt in Zeiten kritischen Umweltbewusstseins an Popularität ein. Gleichzeitig gilt die Formel E als jene Sportart, die derzeit das stärkste Wachstum in der Medienlandschaft verzeichnet – weltweit. Auch wenn die meisten Rennsport-Fans die Formel 1 mit ihren Dreilter-V6-Turbomotoren mit Hybridantrieb favorisieren, steigt die ebenso international ausgetragene Formel E mit lautlosen Elektromotoren und schrill surrendem Getriebe in der Gunst. Das ist vor allem ihrem Konzept zentrumsnaher Stadtkurse und der konsequenten Nutzung von Social Media zuzuschreiben. Zumal sich die erste rein elektrisch betriebene Rennserie kaum vor Werkszusagen namhafter Hersteller retten kann: Ab der kommenden Saison, die im Dezember 2019 in Riad/Saudi Arabien mit einem Doppellauf beginnt, sind erstmals alle vier deutschen Premiumhersteller gemeinsam engagiert. Porsche und Mercedes stoßen zu Audi und BMW – und treffen auf Mobilitätsanbieter wie NIO (China) oder weitere Premiumhersteller wie den aktuellen Meister DS. Die Formel 1 indes lebt vom Nimbus als Königsklasse, den sie sich seit 1950 stetig erarbeitet hat. Wir leben in einer Zeit des Umbruchs – aber kann die Formel E der Formel 1 tatsächlich jemals den Rang ablaufen? Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage – und stimmen Sie ab!

News Formel 1 2019: Italien
Formel 1 2019: WM-Stand, Punkte, Teams, Termine Leclerc lässt in Monza die Tifosi jubeln

 

News Formel E 2018/2019 (New York)
Formel E 2018/2019: Sieger, Punkte & Teams Jamie Reigle wird neuer Geschäftsführer der Formel E

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.