Ford Mustang GT: Tuning von Saleen Saleen gibt Mustang GT die Sporen

von Julian Islinger 17.11.2017

Mit dem Ford Mustang GT "30-Year Championship Commemorative Edition" erinnert Sportwagen-Tuner Saleen an sein Siegerauto in der SCCA/ESCORT-Endurance-Serie vor 30 Jahren. Das auf Saleens Black-Label-Mustang basierende Muscle Car leistet in der Racetrack-Edition sogar 750 PS!

Saleens getunter Ford Mustang GT mit dem sperrigen Namen "30-Year Championship Commemorative Edition" beweist einmal mehr: In Amerika wissen sie, wie man lebt. Da gibt es völlig unvernünftige Sportwagen zu Golf-Preisen; brutale V8-Biester mit Leistung, Optik und diesem gewissen Badass-Image. Zu dieser Gruppe gehört natürlich auch der Ford Mustang GT, welchem der in Corona (Kalifornien) ansässige Sportwagen-Hersteller Saleen schon 2015 in einer aufregenden Black-Label-Edition einheizen konnte. Auf genau dieser basiert auch das aktuelle Tuningwerk des Performance-Profis aus dem Sunshine State. Und wie schon beim Black-Label-Mustang, so wird auch der kommende Mustang GT mit einem kräftigen Leistungs-Plus sein Revier verteidigen. Helfen soll dabei unter anderem der 5.0-Liter-V8 des Serienfahrzeugs, der mit einem neuen 3.2-Liter-Doppelkammer-Kompressor nun in höchste Sphären vorstoßen kann. 730 PS und 812 Newtonmeter stehen am Ende auf dem Datenblatt - und wer mutig ist, kann auf Nachfrage bei Saleen die Leistungsstufe sogar bis auf 750 PS anheben. Diese leistungsstärkere Version ist allerdings nur für den Racetrack entwickelt, kommt ohne Rücksitze, dafür aber mit Überrollkäfig, optimierter Radaufhängung und verbesserter Kühlung für den V8-Motor.

Neuheiten Saleen S302 Black Label Ford Mustang 2015 Dodge SRT Hellcat V8
Saleen S302 Black Label: Ford Mustang 2015  

Krieg der Ponys

Fakten zum Ford Mustang (Video):

 
 

Ford Mustang GT von Saleen mit bis zu 750 PS

Das Design verrät es bereits: Der Ford Mustang GT "30-Year Championship Commemorative Edition" von Saleen ist als Hommage an jenen Mustang gedacht, mit dem Saleen 1987 die SCCA/ESCORT-Endurance-Serie in den Kategorien Hersteller, Fahrer, Team und Reifen gewinnen konnte. In Anlehnung an die Optik des damaligen Sieger-Wagens ist auch Saleens aktueller Mustang in weiß und gelb gehalten und kommt in der 750 PS starken Motorisierung zudem mit schwarzen Schriftzügen für noch mehr Racetrack-Atmosphäre. Beiden Versionen wurde außerdem ein Satz neu entwickelter Sommerreifen von General Tire spendiert. Die "G-MAX RS" sollen für extreme Performance ausgelegt und daher die beste Wahl für Saleens Mustang GT sein. Im September 2017 wird das auf 30 Exemplare limitierte Muscle Car dann ab 87.000 Dollar (umgerechnet 77.580 Euro) für wenige Rennsport- und Mustang-Enthusiasten zu erstehen sein.  


Tags:
Wirkaufendeinauto

Wir kaufen jedes Auto!

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.