Individualisierbare LED-Scheinwerfer von Ford Patent-Leak eröffnet ungeahnte Möglichkeiten

von Tim Neumann 12.10.2021
Individualisierbare LED-Scheinwerfer von Ford
Künftig könnten sich Sportversionen wie die ST-Modelle auch an der Scheinwerfersignatur abheben. Allerdings lässt das neue Ford-Patent noch viel mehr Spielraum für Kreativität. Foto: AUTO ZEITUNG/Montage

Ford hat ein Patent für LED-Scheinwerfer angemeldet, mit dem Lichter künftig frei individualisierbar sind. Es ist offenbar nur noch eine Frage der Zeit, bis die Technologie serienreif ist.

LED-Scheinwerfer liegen nicht nur wegen ihrer Leuchtstärke im Trend, sondern auch wegen ihrer Vielseitigkeit – davon zeugen die individualisierbaren Leuchten von Ford. Dabei handelt es sich um ein Patent, das die Amerikaner:innen vor kurzem eingereicht haben sollen. Es scheint sich um Schablonen zu handeln, die zwischen LED und Scheinwerferglas sitzen und im beleuchteten Zustand ein echter Hingucker sind. Über eine kleine Klappe können diese Schablonen gewechselt werden. Ob Ford damit künftig Sport- und Sondermodelle wie ST, Mustang oder Raptor damit ausrüstet oder auch Kund:innen freie Hand lässt, ist noch unklar. Fest steht, das der Kreativität theoretisch keine Grenzen gesetzt sind – solange der Gesetzgeber keine Einwände hat. Ob Smileys, Logos, Kürzel oder Formen – der Zubehörhandel könnte damit einen echten Aufschwung erleben. Dass Technologien wie die individualisierbaren LED-Scheinwerfer von Ford alles andere als Zukunftsmusik sind, beweisen bereits die individuellen Leuchtsignaturen bei Audi. Gut möglich also, dass wir die ersten Individual-LED von Ford schon 2022 in Serie sehen. Mehr zum Thema: Das ist das Ford Fiesta ST Facelift

Video Audi: OLED-Technik
Digitale OLED-Technologie von Audi: Video Audi individualisiert die Lichtsignatur

LED-beleuchtete Bremsen von Brembo im Video:

 
 

Patent: Individualisierbare LED-Scheinwerfer von Ford

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.