Detroit Auto Show 2019: Alle Neuheiten Diese Modelle feiern in Detroit Premiere

von Thomas Geiger 17.01.2019
Inhalt
  1. Alle Neuheiten bei der Detroit Auto Show 2019
  2. US-Hersteller bei der Detroit Auto Show 2019
  3. Detroit Auto Show 2019: Die Highlights der NAIAS
  4. NAIAS 2020 erst im Juni

Die Detroit Auto Show 2019 öffnet vom 14. bis zum 27. Januar ihre Tore und markiert damit zum letzten Mal den Start ins neue Autojahr – künftig findet sie im Sommer statt. Über 30 neue Modelle feiern bei der NAIAS ihre Premiere –? darunter Toyota Supra, Lexus RC F Track Edition, Cadillac XT-6, Ford Mustang Shelby GT500 und viele mehr!

Vom 14. bis zum 28. Januar öffnet das Cobo Center die Pforten zur Detroit Auto Show 2019 und beginnt ein letztes Mal traditionell den Reigen der großen, internationalen Automessen. Danach zieht die NAIAS in den Sommer um: Ab 2020 soll die traditionsreiche Automesse bei milderem Klima im Juni statt zum häufig schneereichen Jahresbeginn stattfinden. Die Verlegung in die warme Jahreszeit ist Teil des Versuchs, die Messe zurück zu alter Bedeutung zu führen. Bei der aktuellen Ausgabe glänzen die deutschen Premium-Hersteller Audi, BMW und Mercedes nur mit Abwesenheit. Auch Mitsubishi, Volvo und Jaguar keine Neuheiten bei der NAIAS 2019 vor. Als einziger deutscher Hersteller hält VW den Amerikanern die Treue und zeigt in Motown nicht nur einen neuen Passat, der eigens für den US-Markt entwickelt wurde, sondern kündigt zudem eine 800-Millionen-Dollar-Investition in sein US-Werk an. Zudem dürfen sich die Besucher unter anderem über Premieren von Toyota, Ford, Lexus und Cadillac freuen!  Mehr zum Thema: Alle neuen Autos auf der Detroit Auto Show 2019

Neuheiten VW Passat (2019) USA
VW Passat (2019) USA: Motor & Ausstattung VW zeigt neuen US-Passat

Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Video:

 
 

Alle Neuheiten bei der Detroit Auto Show 2019

Vor allem die US-Hersteller nutzen die Gunst der Stunde bei der Detroit Auto Show 2019. Hatten sie zuletzt gegen die Übermacht insbesondere aus Deutschland kaum eine Chance, fahren sie mit ihren aktuell eher bescheidenen Möglichkeiten diesmal vergleichsweise groß auf. Denn wenn General Motors seine Midsize Pick-Ups GMC Sierra und Chevrolet Colorado/Silverado erneuert und FCA einen neuen Ram auf die Bühne rollt, dann ist das für den US-Markt mindestens so wichtig, wie bei uns die Doppelpremiere von VW Passat und Opel Insignia. Und mit dem neuen Ford Explorer geht immerhin der erfolgreichste Geländewagen der USA in die nächste Runde. Das schnittiger gezeichnete, besser ausgestattete und moderner angetriebene Dickschiff lohnt aber noch aus einem weiteren Grund den Blick aus der Ferne – nach zwei Generationen Pause soll er diesmal angeblich wieder offiziell nach Europa exportiert werden. Die Chance gibt es auch für die zweite Neuheit mit dem blauen Oval am Kühlergrill: Den neuen Shelby GT500, für den der Mustang gar vollends zum Supersportwagen wird. Immerhin haben die Amerikaner den Hubraum des V8-Motors auf 5,2 Liter aufgebohrt und holen mit einem Kompressor mehr als 700 PS aus dem Triebwerk. Mehr zum Thema: Schnellster Serien-Mustang aller Zeiten

Neuheiten Ford Explorer (2019)
Ford Explorer (2019): Hybrid, Preis, ST Line Das kostet der Ford Explorer

 

US-Hersteller bei der Detroit Auto Show 2019

Während hinter Explorer und Shelby noch Fragezeichen stehen, setzt Cadillac hinter den neuen XT6 ein Ausrufezeichen. Das Fünfmeter-SUV ist Teil der großen Modelloffensive, mit der sich die eher traditionelle Luxusmarke neu erfinden will und wird so nicht nur zum Konkurrenten für Mercedes GLE und BMW X5, sondern auch zur sozialverträglichen und normparkplatztauglichen Alternative für den protzigen Escalade. Weil Europa allerdings im Cadillac-Imperium nur eine kleine Nummer ist, müssen wir noch mindestens bis Mitte 2020 warten, bis es der von einem 310 PS starken V6-Motor angetriebene XT6 über den Atlantik schafft. 

Neuheiten Cadillac XT6 (2019)
Cadillac XT6 (2019): Motor & Ausstattung Cadillac zeigt den XT6

Lexus RC F Track Edition (2020) im Video:

 
 

Detroit Auto Show 2019: Die Highlights der NAIAS

Neben den Amerikanern blühen ohne die deutsche Übermacht auch die Asiaten auf. Sie fangen die Blicke mit Studien wie der eher unrealistischen und natürlich elektrischen SUV-Limousine Nissan IMs oder dem Infiniti QX Inspiration, der einen Ausblick auf das erste Elektro-SUV der noblen Nissan-Schwester geben soll. Und sie trumpfen mit neuen Serienmodellen auf. Nicht umsonst zeigt Toyota neben dem RC-F-Facelift als "Track Edition" und einem wohl nur noch pro forma als "Concept" etikettierten Lexus LC Cabrio endlich auch die neue Supra, der man die die Verwandtschaft mit dem BMW Z4 zumindest von außen beim besten Willen nicht ansieht.  Mehr zum Thema: Lexus RC-F-Facelift rockt Detroit

Neuheiten Toyota GR Supra (2019)
Toyota GR Supra (2019): Preis & 3.0-Motor Supra nun auch mit Vierzylinder

 

NAIAS 2020 erst im Juni

Zum ersten Mal überhaupt rollen bei der Detroit Auto Show 2019 zudem auch Autos durchs Cobo Center, um neue Technik-Features oder Designs besser präsentieren zu können. Mit der Verlegung in den Juni ab 2020 sollen Aktivitäten wie diese weiter ausgebaut werden: Die Veranstalter von der Detroit Auto Dealers Association wollen die Ausstellung dann auf das Außengelände erweitern: So könnten etwa Offroad-Kurse für SUV, Drift-Shows oder Demonstrationen von selbstfahrenden Fahrzeugen ermöglicht werden. Doch was sie in Detroit als klugen Schachzug verkaufen, könnte sich als finales Fiasko erweisen, glauben viele Stammgäste aus Industrie und Medien – schließlich war der Termin zum Auftakt des PS-Jahres das einzige, was Motown zuletzt noch zu bieten hatte.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.