BMW M GmbH: CSL-Comeback Wird das CSL-Kürzel wiederbelebt?

von Sven Kötter 22.04.2020

Markus Flasch, Chef der BMW M Gmbh, hat sich in einem VIdeo-Interview erstmals zur Zukunft des CSL-Kürzels geäußert. So realistisch ist das Comeback!

Viele Fans der M GmbH fiebern schon seit einigen Jahren einem möglichen Comeback des CSL-Kürzels entgegen. Egal ob BMW M3, M4 oder M2 – bei jedem Modell kam auch schnell die Frage nach einer "Coupé Sport Leichtbau"-Version auf. Das letzte Fahrzeug, das die drei Buchstaben tragen durfte, war 2003 der M3 (Generation E46). Danach folgten zwar weitere Leichtbau-Ableger verschiedener M-Modelle, ein CSL war jedoch nicht mehr darunter. Erwähnenswerte limitierte Sondermodelle der letzten Jahre waren der M4 GTS, der M3 (und M4) CS (Clubsport) sowie aktuell der M2 CS. Allesamt standen oder stehen an der Spitze der Baureihen, setzen verstärkt auf Karbon als Werkstoff und schlagen damit eine Brücke zu den jeweiligen Rennsportvarianten. In genau diese Richtung äußert sich nun Markus Flasch in einem Interview mit BMW Today, in dem er weitere Sondermodelle ankündigt, die dann auch wieder CSL heißen könnten. Auch wenn sich aktuell der BMW M2 als "Coupé Sport Leichtbau" aufdrängt – von nahezu jedem BMW-Coupé bis hin zum M8 ist ein CSL-Ableger denkbar. Mehr zum Thema: Der nächste BMW M4 fährt sich warm

Neuheiten
BMW M2 CS (2019): Motor & Ausstattung BMW zündet nächste M2-Ausbaustufe

Die Aussagen zu einem möglichen CSL-Comeback im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

BMW M GmbH: Comeback des CSL möglich

In den Siebzigern entwickelte BMW zusammen mit Alpina eine Homologationsserie, um im Tourenwagensport mitmischen zu können: den BMW 3.0 CSL. Basis war die CS-Version der Baureihe E9, die dank großzügigem Einsatz von Leichtbaumaterialien optimiert, aber zunächst nicht stärker wurde. Das Ende der damaligen Fahnenstange war mit der dritten CSL-Generation erreicht, die 206 PS leistete und die als erster "M" überhaupt gilt. Ein weiterer guter Grund, um als M GmbH auch in Zukunft ausgewählte Modelle mit dem legendären Kürzel zu versehen.

Classic Cars BMW 3.0 CSL/635 CSi: Classic Cars
BMW 3.0 CSL/635 CSi: Classic Cars Treffen großer BMW-Coupés

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.