BMW Connected Drive: Rettungsgassen-Hinweis Rettungsgassen-Hinweis im Navi

von Max Sonnenburg 14.08.2019

BMW hat einen Echtzeit-Hinweis für das Navigationssystem Connected Drive entwickelt, der den Fahrer im Fall eines Unfalls an die Bildung einer Rettungsgasse erinnert.

Rettungsgassen-Hinweise können Leben retten. Das wissen auch die Experten des Forschungs- und Innovationszentrums der BMW Group. Aus diesem Grund wurde dort ein System entwickelt, dass in Echtzeit Verkehrsinformation in die Displays der BMW-Connected-Drive-Navigationssysteme übermittelt. Im Fall eines Unfalls erscheint auf dem Display der Multimedia-Einheit ein Hinweis, der den Fahrer zur Bildung einer Rettungsgasse auffordert. Die Information soll dem Fahrer dabei helfen richtig zu reagieren und sich frühzeitig auf das Bilden einer Rettungsgasse vorzubereiten. Damit der Fahrer die Rettungsgasse richtig bildet, bekommt er zusätzlich eine optische Unterstützung. Die Verkehrsdaten stammen von bundesweiten Verkehrsmeldestellen der Polizei. Die Idee zu dem Rettungsgassen-Hinweis entstand von BMW in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Innenministerium und der Hochschule Landshut. Nachdem seit März 2017 an dem Prototyp des Systems gearbeitet wurde, sind bereits 100.000 BMW-Fahrzeuge mit der Live-Hinweis-Funktion ausgestattet worden. Aufgespielt wird das Sicherheits-Feature mit Hilfe eines einfachen Software-Updates. Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug über ein Navigationssystem mit BMW Connected Drive verfügt. Mehr zum Thema: Rettungsgasse bilden - so gehts!
 

BMW Connected Drive: Rettungsgassen-Hinweis im Video:

 
 

Rettungsgassen-Hinweis für BMW Connected Drive

BMW ist der erste Hersteller, der eine solche Echtzeit-Assistenz-Funktion anbietet. Für die Zukunft ist geplant, den Rettungsgassen-Hinweis auch für die BMW-Motorrad-Navigationssysteme bereitzustellen.

Autozubehör Die App zum Auto: Mercedes
Auto-Apps: Mercedes me/Audi MMI connect/VW Car-Net/BMW connected Die App zum Auto

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.