Alle Infos zum Audi A3

Audi A3 Sportback (2020): Neue Fotos Kommt so der neue A3?

von Stefan Miete 03.12.2019

Der Audi A3 Sportback Nummer vier geht 2020 an den Start. Bei gleichbleibenden Abmessungen präsentiert sich der Kompakte erwachsen wie nie. Mit an Bord: eine überarbeitete Bedienlogik und neue Motoren!

Für den Audi A3 Sportback wird für Mai 2020 der Nachfolger erwartet. Er wird auch künftig als fünftüriger Sportback angeboten, wohingegen die dreitürige Variante mangels Kundeninteresse entfällt. Am A3 Cabrio und der Limousine halten die Ingolstädter hingegen weiterhin fest. Beim Design setzen die Bayern auch in Zukunft nicht auf Showeffekte, sondern auf die stimmige Inszenierung der Markenwerte Qualität und Sportlichkeit. Feinste Fugenmaße, große Räder, breite Schultern und ein ebenso in die Breite gezogener Kühlergrill lassen den Kompakten wie eine kleinen A4 wirken. Dabei bleiben die Abmessungen mit einer Länge von derzeit 4,31 Metern und einer Breite von 1,79 Metern in etwa gleich. Beim Innenraumangebot gehört der aktuelle A3 ohnehin zu den Klassenbesten, weiteres Wachstum ist im Prinzip also gar nicht nötig. Ähnlich wie beim neuen A8 und den Schwestermodellen A7 und A6 wird auch im Audi A3 Sportback (2020) die Bedienung im stärkeren Maße über berührungsempfindliche Monitore (Touchpads) sowie eine Sprachsteuerung erfolgen. Mehr zum Thema: Audi A3 IV und VW Golf 8 im Vergleich

Neuheiten Audi A3 Facelift (2016)
Audi A3 Facelift (2016): Preis (Update!)  

Neuer Audi A3 ab 23.300 Euro

Fakten zum Audi A3 im Video:

 
 

Neue Fotos vom Audi A3 Sportback (2020)

Bei den Antrieben des kommenden Audi A3 Sportback (2020) kommen durchgängig Turbomotoren zum Einsatz, darunter die besonders verbrauchseffizienten Vierzylinder-Benziner mit 1,5 und zwei Litern Hubraum. Der mit extrem flexibler Ventilsteuerung und Einspritzung arbeitende Zweiliter-TFSI leistet 190 PS. Mit 150 PS geht der neue, mit einem Verhältnis von 12,5:1 sehr hoch verdichtende 1,5-Liter-TFSI zu Werke, der über Zylinderabschaltung verfügt. Beide Motoren werden weiter aufgefächert, um ein Leistungsspektrum von gut 130 bis zu 250 PS abzudecken. Das untere Ende der Skala markiert der 115 PS starke Einliter-Dreizylinder, das obere der fünfzylindrige 2,5-Liter-TFSI. Er gilt als alternativlos, denn der im Konzern eingesetzte 2.0-Liter-Verzylinder-Turbo (z.B. Audi S3, TFSI, Leon Cupra, VW Golf R) mit künftig 333 PS in den VW R-Modellen gilt zwar als standfest, stößt aber hinsichtlich des Abgasverhaltens bereits an seine Grenzen. Auch die sparsamen Diesel haben im Audi A3 Sportback (2020) eine Zukunft, die aktuell zwischen 110 und 184 PS leisten. Mehr zum Thema: So kommt der Audi S3 Sportback

Neuheiten Audi S3 Sportback (2020)
Audi S3 Sportback (2020): Neue Fotos  

330 PS starker S3 Sportback erwischt

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.