Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Zwei Kleine unter 10.000 Euro

Klein-Künstler

Fahrkomfort

Der entscheidende Komfort-Nachteil des Daihatsu steckt unter der Motorhaube: Zwar sprechen die gemessenen Geräuschpegel eher für den Daihatsu, sein rau klingender Dreizylinder nervt aber besonders auf Langstrecken.

Allerdings verbucht er leichte Vorteile im Abrollkomfort für sich, während der Kia auf harten Bodenwellen ungeniert durchschlägt und Regenwasser oder Rollsplitt laut rauschend in den Radkästen hören lässt.

Um das zu relativieren: Ein echtes Komfortwunder ist keiner der beiden. Kurze Radstände, kaum Dämmung sowie knappe Federwege machen die beiden Zwerge zu akzeptablen Stadtautos, auf Landstraßen oder Langstrecken fordern sie Nehmerqualitäten.

In Sachen Funktionalität profitiert der Daihatsu leicht von seiner etwas höher gesetzten Radio-Klima-Einheit, dafür sind die schlicht gestalteten Instrumente des Kia besser abzulesen.

FahrkomfortMax. PunkteKia Picanto 1.1Daihatsu Sirion 1.0
Sitzkomfort vorn1506870
Sitzkomfort hinten1003538
Ergonomie1508485
Innengeräusche502639
Geräuscheindruck1004240
Klimatisierung501110
Federung leer2007072
Federung beladen2005558
Kapitelbewertung1000391412
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Der kernige Dreizylinder des Daihatsu Sirion macht sich durch heiser röhrenden Sound bemerkbar und glänzt nach einer kleinen Anfahrschwäche durch ausgeprägte Drehzahlgier. Das kann richtig Spaß machen, fällt aber kaum durch bestechende Fahrleistungen auf.

Besonders die Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h wird im Sirion nur mit kilometerlangem, absolut steigungsfreiem Autobahn-Anlauf erreicht. Und: Die drehzahlgierige Auslegung des Daihatsu könnte ein signifikant besseres Getriebe vertragen. Hakelige Schaltvorgänge und der zu weit vorn platzierte, sich verwindende Schalthebel machen keinen Spaß.

Der Kia wirkt subjektiv temperamentvoller, sein Getriebe schaltet sich auch objektiv wesentlich besser. Allerdings muss er sich durch seine Minderleistung mit etwas schlechteren Fahrleistungen geschlagen geben. Wett macht er dies durch seinen um rund 0,8 Liter besseren Verbrauch. Mit fast sieben Litern verbraucht der Daihatsu für diese Klasse zu viel.

Motor und getriebeMax. PunkteKia Picanto 1.1Daihatsu Sirion 1.0
Beschleunigung2009195
Elastizität0--
Höchstgeschwindigkeit2002430
Getriebeabstufung1007565
Kraftentfaltung503626
Laufkultur1005738
Verbrauch250211202
Reichweite25910
Kapitelbewertung925503466
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Kia Picanto 1.1

PS/KW 65/48

0-100 km/h in 14.80s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 154 km/h

Preis 9.290,00 €

Daihatsu Sirion 1.0

PS/KW 69/51

0-100 km/h in 14.00s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 160 km/h

Preis k.A.