Xenatec Maybach Coupé auf dem Genfer Autosalon 2011 Premiere am Genfer See

14.09.2011

Am Genfer See zeigt Kleinserienhersteller Xenatec erstmals ein Coupé auf Basis des Maybach 57 S. Als Nettopreis werden rund 675.000 Euro aufgerufen

Einen eigenen Stand hat die Xenatec Group auf dem Autosalon Genf (3. bis 13 . März) nicht. Dafür präsentiert der Sonderfahrzeughersteller aus Weinsberg (Baden-Württemberg) das neue Xenatec Coupé, das auf dem Maybach 57 S basiert, auf einer eigenen Präsentation im La Réserve Genève unweit des Genfer Sees.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Das zweitürige Coupé in der Modellvariante Cruserio ist ein Einzelstück, das speziell nach Kundenwunsch angefertigt worden ist. In Handarbeit wurde der mehrschichtige Mattlack aufgetragen. In Ergänzung dazu wurden die seitlichen Flanken der Luxuskarosse um einen leichten Silberton ergänzt.

Und auch im Innenraum wurde Wert auf die Detailarbeit gelegt. So kleiden die Xenatec-Designer das Interieur unter anderem mit echtem Büffelleder aus. Der Fußraum wurde komplett mit Alcantara in einem Brombeer-Farbton bezogen, diese Kombination kommt ebenso als Kontrast auf den Ledersitzen zum Einsatz. Das Panoramadach wird von dem in Nappaleder gehaltenen Fahrzeughimmel eingefasst.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.