Xenatec 57S Coupé: Neue Luxusklasse auf Basis des Maybach 57 S Luxus-Coupé für rund 800.000 Euro

12.04.2011

Karosseriebauer Xenatec präsentiert ein neues Coupé auf Basis des Maybach 57 S. Der Preis für die umgebaute Luxuslimousine liegt bei mindestens 800.000 Euro

Der Karosseriebauer aus dem baden-württembergischen Weinsberg zeigt erstmals offizielle Bilder vom neuen Neues Maybach 57S Coupé von Xenatec, das auf dem Maybach 57 S basiert. Doch der Umbau der ohnehin schon teuren Luxuslimousine treibt den Preis für das Coupé noch weiter in die Höhe. Mit rund 800.000 Euro muss die zahlungswillige und vor allem zahlungsfähige Kundschaft für ein Exemplar mindestens rechnen. Individuelle Ausstattungswünsche kosten extra. Zum Vergleich: Der Grundpreis für die Serienversion des 57 S liegt bei rund 418.000 Euro.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Um die Limousine in ein Coupé zu wandeln, wurden große Teile der Karosserie komplett umgestaltet und den neuen Anforderungen entsprechend angepasst. So wuchsen beispielweise die Vordertüren, um den Einstieg auf die hinteren Sitzplätze einfacher zu gestalten. Auch die Windschutz -und Heckscheibe wurde jeweils an die neue Linienführung des Coupés und an eine optimale Innenraumhöhe angepasst. Auf Wunsch wird der Maybach-Umbau auch mit Glasdach ausgeliefert.

Vollkommen neu sind auch die Stoßfänger an Front und Heck des Coupés sowie die Seitenschweller. Unangetastet bleibt dagegen der V12-Motor aus dem Serienmodell von Maybach. Das 6,0-Liter-Aggregat verfügt über 629 PS und verbraucht im Maybach 57 S Limousine im Fahrbericht durchschnittlich 15,8 Liter.
psk

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.