Ratgeber: Wertgutachten bei Oldtimern und Autos Licht ins Dunkel

11.03.2013

Ratgeber Oldtimer: Wie entsteht eigentlich ein Wertgutachten? Wir zeigen, was der Experte kontrolliert und worauf Besitzer achten sollten

Wenn der sachverständige Klaus Kukuk einen Oldtimer begutachtet, begibt er sich jedesmal auf eine Forschungsreise. und wie bei Expeditionen in die Wildnis ist auch hier die Vorbereitung das A und O: alle Unterlagen über das Fahrzeug müssen gesichtet und möglichst viele Informationen über den Typ gesammelt werden. "Dabei bin ich nur der Techniker. ich brauche zu jedem auto aber auch einen Historiker“, so Kukuk. Der muss dem sachverständigen die Details verraten - oft entscheiden Kleinigkeiten zwischen Original und Nachbau, zwischen 240.000 oder 40.000 Euro Fahrzeugwert.

Nach der Recherche geht es dann ans Auto. "ich muss dabei wie ein Naturwissenschaftler vorgehen und alle Schritte dokumentieren“, erklärt Kukuk. Das meistgenutzte Werkzeug des Experten ist daher die Digitalkamera. "Die Untersuchung sollte immer in einer Fachwerkstatt stattfinden.“ Denn der Sachverständige braucht viel Licht und am besten eine Viersäulen- Hebebühne. "Wenn sie bei einer Zweisäulenbühne an der falschen Stelle ansetzen, können sie das Auto bereits beim Hochheben beschädigen.“

 

Wertgutachten: Fehler bei der Restaurierung können teuer werden

Auch unter optimalen Umständen ist jedes Gutachten eine Herausforderung: Der Sachverständige muss den Oldtimer überprüfen, ohne ihn auseinander zu nehmen. Oft geht er dabei wie ein Arzt vor, untersucht die Symptome und schließt auf mögliche Defekte. "Vor dem Gutachten sollte so wenig wie möglich an dem Wagen verändert werden.“ Das erleichtert dem Experten die Arbeit und hilft, Kosten für das Gutachten zu sparen. "So kann eine moderne Ölanalyse schon viel über den Zustand des Motors sagen. allerdings nur, wenn vorher kein Ölwechsel durchgeführt wurde“, berichtet Kukuk aus leidvoller Erfahrung. Zudem kann das Gutachten teure Fehler bei der Restaurierung vermeiden helfen.

Die Kosten für ein Wertgutachten sollten sich dabei immer in vernünftiger Relation zum Fahrzeugwert bewegen. Bereits nach kleinen Umbauten oder Restaurierungen empfiehlt es sich, das Dokument zu aktualisieren, um den gestiegenen Fahrzeugwert festzuhalten. ein Wertgutachten kostet je nach Aufwand ab 500 Euro.

 

Das sagen die Zustandsnoten

Die heute allgemein verwendete Klassifizierung nach Zustandsnoten hat sich seit den 80er-Jahren in der Szene durchgesetzt. Dabei halten sich die meisten Sachverständigen, Versicherungen und Werkstätten an die Definition laut Classic Data. Neben den Zustandsnoten gibt es noch den FIVA-Fahrzeugpass, der historische Fahrzeuge eindeutig identifiziert, um Fälschungen zu vermeiden.

Note 1:
Makellos
Das Auto entspricht ohne Abstriche der Verfassung bei der Erstauslieferung durch den jeweiligen Autohersteller. Es gibt keine Mängel, Beschädigungen oder Gebrauchsspuren. Alle Teile stammen aus dem Original-Fahrzeug. Umstritten ist hier eine Besser-Als-Neu-Restaurierung.
Note 2:
Gut
Hierunter fallen Oldtimer, die sich entweder in einem guten Originalzustand befinden oder aufwändig  restauriert wurden. Bei der Aufarbeitung steht die Originaltreue an erster Stelle. Das Auto muss optisch und technisch einwandfrei sein. Bei dieser Note sind lediglich leichte Gebrauchsspuren erlaubt.
Note 3:
Gebraucht
Solche Klassiker sind sofort fahrbereit und verkehrssicher. Es liegt kein akuter Reparaturbedarf vor. Die Autos weisen allerdings Gebrauchsspuren und leichte Mängel auf. Rost ist erlaubt, jedoch keine Durchrostung. Der Motor muss im Typ, aber nicht im Baujahr dem Original entsprechen.
Note 4:
Verbraucht
Diese Autos sind fahrbereit, können aber die nächste Hauptuntersuchung nicht ohne Reparaturen bestehen. Die Oldtimer weisen erhebliche Mängel und einen großen Verschleiß auf. Durchrostungen sind möglich. Das  Fahrzeug ist in allen Teilen vollständig, wenn auch nicht immer original.
Note 5: Restaurierungsbedürftig Solche Oldtimer befinden sich in einer mangelhaften, nicht fahrbereiten Verfassung. Sie sind häufig seit vielen Jahren stillgelegt und nicht in allen Baugruppen vollständig. Diese Autos sind nur mit hohem Aufwand restaurierbar. Meist werden sie als Teileträger gehandelt.

Markus Bach

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.