VW up! 1.0 im Fahrbericht

27.09.2011

VW schließt mit dem neuen up! eine wichtige Lücke im Modellprogramm. Der Stadtflitzer soll im Citycar-Segment groß rauskommen. Seine Trümpfe: einfache Technik und Kampfpreise

Eckdaten
PS-kW75 PS (55 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h13.2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit171 km/h
Preis10.450,00€

Bislang fehlte Europas größtem Automobilhersteller ein Kleinstwagen. Nach der Einstellung des glücklosen Lupo (lat. der Wolf), der in seinem Segment weniger ein reißender Wolf als vielmehr ein gefundenes Fressen für die Konkurrenz war, greift jetzt der VW up! an. Getreu dem Motto „Small is Great“ soll der Kleine viel können und wenig kosten. Unter 10.000 Euro versprechen die VW-Manager als Einstiegspreis für die 60-PS-Basisversion.

Beim ersten Fahrtermin überraschte VWs Mini mit viel Raum und guter Qualität. Die kurzen Überhänge und die klare, schnörkellose Designsprache verleihen dem VW up! auf der IAA 2011: erste Bilder und Fakten ein pfiffig-freches Aussehen. Bei einer Länge von nur 3,54 Metern, aber einem großen Radstand von 2,42 Metern offeriert der Wolfsburger, der in Bratislava gebaut wird, auch vier Personen genug Platz, die insbesondere auf den straffen, jedoch durchaus komfortablen Vordersitzen bequem reisen. Die schlicht gezeichnete, aber in der High-End-Ausstattung wertig lackierte Armaturentafel ist einfach gestaltet – ein Auto ohne Schnickschnack, reduziert auf das Wesentliche. Am auffälligsten ist das mobile Infotainmentgerät, das Navigation, Telefon, allerlei Informationen und Unterhaltung miteinander verknüpft. Das gemeinsam mit Navigon entwickelte System ist optional für knapp 400 Euro erhältlich.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Komplett neu entwickelt wurden die Dreizylindermotoren samt Fünfgang-Getriebe. Der kleine Motor, kaum größer als ein Sprudelkasten, murrt unter Last ein wenig, ohne lästig zu sein, taktet bei höheren Geschwindigkeiten aber nur noch pianissimo – auch weil ab rund 120 km/h die Windgeräusche die erste Geige spielen. Untenherum tritt der Motor nach einer kleinen Anfahrschwäche kräftig an und ermöglicht respektable Fahrleistungen, die erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von über 170 km/h enden. Nicht nur damit, sondern auch mit seinem stabilen Geradeauslauf und seinem durchaus überzeugenden Fahrkomfort gibt sich der VW up! autobahn- und langstreckentauglich. Ein Verbrauch von ca. 4,7 Litern sorgt für Reichweiten um 800 km. Eine Erdgasvariante (CNG) startet 2012, sie soll lediglich 79 g CO2/km ausstoßen.

Erstaunlicherweise kommt der Dreizylinder ohne Ausgleichswelle aus. Dafür ist die Laufkultur überraschend gut. Auch ans Reisen haben die Entwickler gedacht und ein Ladevolumen von 251 bis 951 Litern bei umgeklappten Sitzen geschaffen. Insbesondere im Großstadtrevier will der up! Akzente setzen und der sicherste Hüter seiner Insassen im Kleinstwagensegment sein. Der kleine VW ist der erste seiner Klasse mit City-Notbremsfunktion: Bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h wird sie automatisch aktiviert und registriert lasergesteuert die Gefahr eines Auffahrunfalls. Im drohenden Ernstfall löst das System eine automatische Notbremsfunktion bis zum Stillstand aus. Dieses optional erhältliche Fahrerassistenzsystem bieten die Wolfsburger zum Kampfpreis von lediglich 200 Euro an.

Der VW up! strahlt eine Wertigkeit und Verarbeitungsqualität aus, die im Kleinstwagensegment derzeit wohl Ihresgleichen sucht. Klein, aber nie billig lautete hier das Motto. Den up! wird es in drei Ausstattungsvarianten geben (Take-up!, Move-up!, High-up!). Auch in der Top-Ausstattungslinie soll der VW-Mini unter 14.000 Euro bleiben. Und die Wolfsburger setzen große Erwartungen in den Kleinen: „Ein kleines Auto mit einem riesengroßen Potenzial“, formuliert es VW-Chef Martin Winterkorn. Nach den ersten Fahreindrücken kann man ihm kaum widersprechen.
Volker Koerdt

Technische Daten
Motor 
Zylinder3-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum999
Leistung
kW/PS
1/Min

55/75
6200 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
95
3000 - 4300 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Trommel
Bereifungv: 165/70 R 14
h: 165/70 R 14
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)856
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)13.2
Höchstgeschwindigkeit (km/h)171
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch4.7l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)108

Tags:
Diagnosegerät (Alle PKWs)
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Auto-Entfeuchter
UVP: EUR 19,90
Preis: EUR 10,90 Prime-Versand
Sie sparen: 9,00 EUR (45%)
Handyhalterung
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.