VW Twin-Up: Diesel-Hybrid mit XL1-Technik zur Tokyo Motor Show 2013 Doppelter Antrieb, halber Durst

20.11.2013

Mit dem Diesel-Hybrid aus dem XL1 wird der Up zum Ein-Liter-Auto. Gezeigt wird der Extrem-Sparer als Studie in Tokyo

Schon zur Premiere des XL1 kündigte Volkswagen an, dass der Antrieb des radikalen Carbon-Sparwunders auch in anderen Karosserien denkbar ist. Auf der Tokyo Motor Show 2013 werden die Wolfsburger nun konkret und zeigen die Studie VW Twin-Up – ein Kleinwagen als echtes Ein-Liter-Auto.

 

VW Twin-Up: Diesel-Hybrid zur Tokyo Motor Show 2013

Der sparsamste Up aller Zeiten soll sich im EU-Zyklus mit 1,1 Liter auf 100 Kilometer begnügen, was einem CO2-Ausstoß von nur 27 Gramm pro Kilometer entspricht. Damit zeigt der VW Twin-Up, dass der vom XL1 bekannte Plug-in-Hybrid auch in einem konventioneller geformten Auto äußerst zurückhaltend mit den fossilen Brennstoffen umgehen kann.

Wie im XL1 arbeiten ein Zweizylinder-Diesel und ein kleiner E-Motor zusammen, woraus eine Systemleistung von 75 PS und ein Systemdrehmoment von 215 Newtonmetern resultiert. 15,7 Sekunden vergehen bis zum Erreichen der 100er-Marke, maximal sind 140 km/h möglich. Bis zu 50 Kilometer kann der Kleinwagen rein elektrisch zurücklegen, wenn der 8,6 kWh große Lithium-Ionen-Akku randvoll ist.

Wir durften bereits am Steuer des Erprobungsfahrzeugs Platz nehmen, obwohl noch keine Entscheidung über die Serienfertigung gefallen ist. Unseren Fahrbericht finden Sie in der nächsten Ausgabe der AUTO ZEITUNG.

Benny Hiltscher

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 22,39 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.