VW Touran 2015: Erlkönig-Mule zeigt neue Van-Generation Freund der Familie

25.04.2014

Lange vor der Enthüllung in Paris haben unsere Erlkönig-Jäger einen Prototypen des neuen VW Touran 2015 erwischt

Seit über zehn Jahren verrichtet der aktuelle VW Touran seinen Dienst an der Familie: Ungezählte Väter und Mütter wissen den treuen Begleiter aus Wolfsburg im Alltag genau wie im Urlaub zu schätzen, aber inzwischen ist der Van doch ein wenig in die Jahre gekommen. Für Kunden auf der Suche nach einem neuen Touran gibt es aber gute Nachrichten: Im Hintergrund wird schon fleißig am Nachfolger gearbeitet, die Prototypen sind inzwischen auch außerhalb von streng abgeschirmten VW-Strecken unterwegs.

 

VW Touran 2015: Erlkönig-Mule zeigt neue Van-Generation

Im hohen Norden Schwedens haben wir nun einen Erlkönig-Mule erwischt, der auf den ersten Blick vorgibt, ein ganz normaler Touran zu sein. Die verräterische Spalte auf Höhe der B-Säule und die weiter ausgestellten Radhäuser machen Kennern allerdings klar: Hier wird gerade die zweite Generation getestet!

Technisch basiert der neue VW Touran 2015 auf dem modularen Querbaukasten (MQB), der sich bereits im VW Golf VII und zahlreichen weiteren Modellen des Konzerns bewährt hat. Unter anderem dank des MQB sinkt auch das Gewicht um rund 100 Kilogramm, höherfeste Stähle und Außenhaut-Elemente aus Leichtbau-Materialien tragen ihren Teil dazu bei.

Das niedrigere Gewicht dient in erster Linie einer Steigerung der Effizienz, wozu auch neue Motoren und Antriebsstränge beitragen sollen. Herzstück der Motorenpalette sollen neue Dreizylinder mit Turbo-Aufladung werden, als sparsames Aushängeschild ist auch ein Plug in-Hybrid beschlossene Sache. Letzterer teilt sich zahlreiche Technik-Komponenten mit dem für Ende 2014 geplanten VW Golf Hybrid.

Schon im Herbst wird sich der neue VW Touran der Öffentlichkeit präsentieren, denn die Wolfsburger planen die Weltpremiere nach aktuellem Stand für den Pariser Autosalon 2014. Der Marktstart soll eventuell noch 2014, spätestens aber im Sommer 2015 erfolgen.

Neben der Effizienz hat Volkswagen natürlich auch an den anderen Aspekten eines guten Familien-Vans gearbeitet: Sechs Zentimeter mehr Länge und Breite schaffen zusätzlichen Raum, außerdem lässt sich die zweite Sitzreihe künftig so platzsparend umklappen wie im Sharan – ein echter Zusatznutzen, wenn man wirklich die gesamte Länge der Ladefläche benötigt. Schiebetüren wird es hingegen auch beim 2015er Touran nicht geben: Der Dialog mit den Kunden hat keinen entsprechenden Bedarf zu Tage gefördert, daher bleibt es bei klassischen Klapptüren.

Auf der Suche nach einem Touran? Hier finden Sie gut erhaltene Gebrauchte.

Benny Hiltscher

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.