VW Sharan Facelift auf dem Genfer Autosalon 2015 Frisch renoviert

18.02.2015

Der VW Sharan bekommt zum Genfer Autosalon 2015 ein Facelift. Während die Design-Änderungen dezent ausfallen, warten unterm Blech neue Motoren und Assistenzsysteme

Der Winter neigt sich allmählich dem Ende zu und es wird Zeit für den Frühjahrsputz. Im Falle des großen VW-Familienvans kann man allerdings fast schon von Renovieren sprechen. Auf dem Genfer Salon Anfang März wird das VW Sharan Facelift 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

VW Sharan Facelift 2015: Neue Motoren in Genf

Und abgesehen von etwas neuer Wandfarbe (neue Felgen und LED-Rückleuchten) bearbeiten die Wolfsburger Ingenieure besonders die Haustechnik. Mit zwei Benzinern (150 PS und 220 PS) sowie drei TDI-Dieseln in den Leistungsstufen 115 PS, 150 PS und 185 PS arbeiten unter der Motorhaube komplett erneuerte Motoren. Abgesehen vom Basis-Diesel lässt sich die gesamte Palette optional mit einem Sechsgang-DSG kombinieren, für den stärksten TDI wird zudem Allradantrieb angeboten.

Dazu erweitert VW die Liste der Fahrerassistenzsysteme. Serienmäßig ist nun eine Multikollisionsbremse an Bord, optional gibt es ein Front-Radar mit City-Notbremsfunktion, Abstandsradar, Spurhalte-Helfer sowie einen Aus- und Einpark-Assistenten.

Aus dem neuen Passat
übernimmt das VW Sharan Facelift den modularen Infotainment-Baukasten mit verschiedenen Touchscreen-Systemen und fünf, beziehungsweise 6,5 Zoll Display-Größe. Per MirrorLink können außerdem künftig iOs- und Android-Geräte umfassend verbunden und ausgewählte Smartphone-Apps auch im Auto genutzt werden.

Die Renovierungsmaßnahmen für den Sharan sollen im Juli abgeschlossen sein, bestellen kann man den gelifteten Van bereits im April.

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.