Diesel-Skandal: Chiptuning könnte zu Problem werden Frisierte Motoren ausgeschlossen?

Autos mit Chiptuning haben einen erhöhten Schadstoffausstoß. Werden diese Modelle im Zuge des VW-Rückrufes dann ebenfalls nachgebessert?

Im Jahr 2016 startet Volkswagen im Zuge der Manipulationsaffäre um gefälschte Abgaswerte eine großangelegte Rückruf-Aktion für Fahrzeuge mit betroffenen Motoren. Doch wie sieht es eigentlich mit den Kosten für den Umbau bei Autos mit Chiptuning aus? Diese Frage stellen sich immer mehr Eigentümer von getunten Modellen aus dem VW-Konzern. Dabei teilt sich dieser bislang ungeklärte Punkt eigentlich in zwei Fragen auf: Zum einen geht es darum, ob Autos mit Chiptuning überhaupt von der Rückruf-Aktion betroffen sind – zum anderen ob sie überhaupt daran teilnehmen dürfen. Im Vergleich zum aufwändigeren Motortuning werden beim Chiptuning lediglich Daten des Motorsteuergeräts zum Zweck der Leistungsoptimierung elektronisch neu eingespielt. Diese sind auf einem Chip gespeichert, der zur Bearbeitung aus- und wieder eingebaut wird. Motorkennzahlen für Einspritzung, Drehmoment und Höchstgeschwindigkeit können nach dem Eingriff neu definiert werden, teilweise geht dies sogar einher mit geringerem Kraftstoffverbrauch. Voraussetzung für die Maßnahme ist jedoch, dass die Autohersteller das Optimum bei der Produktion nicht ausgereizt haben und so den Freiraum für ein mögliches Chiptuning gewähren.

 

Garantie bei Chiptuning oft erloschen

Chronologie der Ereignisse: Abgas-Skandal bei VW
Diese Form der Leistungssteigerung muss immer durch eine anerkannte Prüforganisation (TÜV/Dekra etc.) oder einen Sachverständigen abgenommen und dazu in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Liegt für die vorgenomme Änderung jedoch keine offizielle Genehmigung vor, erlischt die Betriebserlaubnis für das betroffene Auto. Für Kunden kommt es dann in der Regel zu einem Erlöschen der Hersteller-Garantie. Weil mit einem Chiptuning generell auch ein erhöhter Schadstoff-Ausstoß einher geht, ist es unwahrscheinlich, dass VW derartige Fahrzeuge auf eigene Kosten einem Umbau unterziehen würde, so die bisherige Meinung von Experten. Volkswagen selbst hat sich diesbezüglich noch nicht geäußert.

Drei Stufen zum Glück: McChip-dkr Porsche 911 Turbo S

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.