Markenvergleich: Opel Insignia Sports Tourer vs. VW Passat Variant Die Dauerläufer

24.06.2013

Markenvergleich - Teil 5: Kombis mit Dieselmotor sind die ewigen Lieblingswagen der Deutschen. Sie sind groß, schnell und sparsam – so wie Opel Insignia und VW Passat

Das ruhmreiche Kombi-Zeitalter leiteten bei Opel spätestens Omega und Vectra ein. Heute sind beide Baureihen im Insignia vereint. Neu sind dabei aber das schnittige Design und die Auslegung als dynamisches Fahrerauto. Schon bei der ersten Sitzprobe fühlt man sich fest ins Auto integriert – Lenkrad und Schaltung liegen perfekt in der Hand. Und auch die straffe Rückmeldung vom Fahrwerk zeugt von Fahrspaß. Die Verarbeitungsqualität stimmt – von der grundsoliden Karosserie über die dicken Türverkleidungen bis hin zur kleinsten Naht.

 

Vergleich der Mittelklasse-Kombis: Opel Insignia vs. VW Passat

Wer jedoch in den VW Passat Variant umsteigt, hat das Gefühl, ein Raumschiff zu betreten. Der Innenraum ist so viel luftiger, die Bewegungsfreiheit auf allen fünf Plätzen üppiger, und die Sitze sind ausladender geschnitten. Schnell wird klar, dass VW hier trotz kleinerer Außenmaße ganz auf die einzig wichtige Kombi-Tugend gesetzt hat: Raumausnutzung. Der zehn Zentimeter breitere und 200 Liter größere Kofferraum spricht für sich.

Nobel wirkt das Arbeitstier aus Wolfsburg dennoch – gerade wenn es in der Highline-Ausstattung mit Leder, Alu-Einlagen und Navigationssystem samt TV-Empfang ausgerüstet ist. VW bietet in der 60-seitigen Ausstattungsliste überdies auch einen aktiven Spurhalteassistenten, einen Toter-Winkel-Warner und einen automatischen Einparkhelfer an. Auf jeden Fall sollten aber die adaptiven Dämpfer des DCC (1100 Euro) bestellt werden. Im Sportmodus ausreichend straff abgestimmt, machen sie in der Comforteinstellung aus dem Großraumkombi eine echte Sänfte. So behutsam und weich schwebt man sonst nur in der Oberklasse über schlechte Straßen oder Autobahnen hinweg.

Abstands-, Spur- und Verkehrsschildüberwachung gibt es auch im 4,91 Meter langen Opel Insignia Sports Tourer – ebenso wie viele Luxus- und Komfortextras, die bei den stärkeren Motoren teilweise schon serienmäßig an Bord sind. Ihren Zweiliter-Diesel bieten die Rüsselsheimer übrigens gleich in vier Leistungsstufen von 110 PS bis 195 PS an. Dabei erweist sich die 130-PS-Version als ausreichend sportlich und überaus sparsam.

Allerdings hätte die Geräuschdämmung des Selbstzünders besser gelingen können. Bleiben Wind- und Abrollgeräusche vorbildlich wirksam draußen, hört man den rauen Unterton des Selbstzünders ständig, egal bei welcher Drehzahl. Dagegen verrichtet der zehn PS stärkere Zweiliter-TDI im Passat seine Arbeit unauffällig und ebenso sparsam. Rund fünf Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometern sind im Alltag bei beiden Kombis problemlos möglich.

Obwohl VW den Passat Variant 2.0 TDI schon in der Trendline-Ausstattung anbietet, liegt der Einstiegspreis bereits 1610 Euro über dem des Insignia, der ab 28.190 Euro zu haben ist.

> > Seite 2: Fazit und technische Daten zum Vergleich von VW Passat & Opel Insignia

FAZIT: Gute Fahrleistungen und die gediegene Verarbeitung machen den Opel Insignia zur Empfehlung. Beim Platzangebot ist er gegen den Passat chancenlos. Der Sieger Passat Variant ist die Allzweckwaffe aus der VW-Palette: perfekte Ergonomie, viel Platz, sehr gute Verarbeitung und niedriger Verbrauch

Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 1: Adam gegen Up
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 2: Corsa gegen Polo
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 3: Golf gegen Astra
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 4: Eos gegen Cascada
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 6: Zafira Tourer gegen Touran
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 7: Mokka gegen Tiguan

TECHNIK
   

OPEL INSIGNIA Sports Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX
VW PASSAT Variant 2.0 TDI BlueMotion Techn.
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1956 cm³ 1968 cm³
Leistung 96 kW / 130 PS
bei 4000 /min
103 kW / 140 PS
bei 4200 /min
Max. Drehmoment 300 Nm
bei 1750 - 2500 /min
320 Nm
bei 1750 - 2500 /min
Getriebe 6-Gang, manuell 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi;
ESP
v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse, Federn;
rundum: adaptive Dämpfer (optional);
ESC (ESP)
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben;
h.: Scheiben
ABS, Bremsassistent
v.: innenbelüftete Scheiben; h.: Scheiben;ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/55 R 17 rundum: 235/45 R 17
Felgen 7 x 17 7,5 x 17
L/B/H 4908 / 1856 / 1520 mm 4771 / 1820 / 1516 mm
Radstand 2737 mm 2712 mm
Leergewicht / Zuladung 1655 / 642 kg 1571 / 684 kg
Kofferraumvolumen 540 - 1530 l 603 - 1721 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen HP 19/ VK 21/ TK 23 HP 17/ VK 19/ TK 22
FAHRLEISTUNGEN UND VERBRAUCH
   
0 - 100 km/h¹ 11,6 s 10,0 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 200 km/h 210 km/h
EU-Verbrauch¹ 4,5 l D/100 km 4,6 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 119 g/km 119 g/km
KOSTEN    
Grundpreis 28.190 Euro 29.800 Euro²
¹ Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.