VW Passat (B8): Tuning von HGP Passat auf 480-PS-Ramme getrimmt

von Julian Islinger 29.06.2017

Turbo-Tuner HGP hat den VW Passat (B8) mit 480 PS von einer biederen Familienkutsche zum Rennkeil geschliffen, der nun mit 300 km/h zum streckentauglichen Rundenjäger wird. Um diese Leistungen abzurufen, ließ HGP kaum einen Stein auf dem anderen.

Ein gewöhnlicher VW Passat (B8) eignet sich ja eher selten dazu, emotionale Jubelstürme bei Performance- und Geschwindigkeitsfreaks auszulösen. Er ist im besten Sinne zuverlässig und konservativ, aber weit entfernt davon, ein aufregender PS-Bolide zu sein. Wenn aber die pragmatische Familienkutsche durch die kundigen Hände von HGP gegangen ist, könnte man selbst in den leistunfsverwöhnten Kreisen hellhörig werden. Denn der Tuner und Turbospezialist aus Ohmden ist bekannt für seine brutalen Umbauten, die Volkswagen, Audi und Seat Beine machen. Nun also der Lademeister der aktuellen Passat-Generation B8, welcher der beschaulichen Linie seiner Vorgänger treu bleibt. Es sei denn natürlich, man nimmt als Grundlage den 280 PS starken 2,0-TSI-Vierzylinder und die optisch aufgemöbelte Karosserie mit R-Line-Paket. Dann hat man schon mal einen vergleichsweise aufregenden Kombi, mit dem man arbeiten kann. Und hier setzt HGP an. Mit dem Einsatz eines K&N-Luftfilters mit modifizierter Luftzuführung, sowie neuem Turbolader samt vergrößertem Verdichter- und Turbinenrad, kommt der VW Passat nach HGPs Eingriff nun mit 480 PS nochmal um ein ganzes Stück breitbeiniger daher. Weitere Veränderungen, die am Ende in einem Leistungs-Plus von 200 PS gipfelten, beinhalten eine Hochdruckpumpe mit erweitertem Kolbendurchmesser, Software-Modifikationen zur Entriegelung der Geschwindigkeitsbegrenzung und eine gänzlich neu verbaute Edelstahlabgasanlage mit geändertem Serienendtopf und Klappensteuerung.

Video
VW Passat: Tuning von Sidney Industries  

PS-Profi pimpt Passat

Fakten zum VW Passat:

 
 

480 PS von HGP im VW Passat (B8)

Die 480 PS von HGP machen also aus dem Pampersbomber VW Passat (B8) einen wahren Pampersjet, bereit zum Abflug auf Landstraße, Autobahn und Rennstrecke. Ein modifiziertes Schaltprogramm für das DSG-Getriebe sorgt für einen ordentlichen 100-km/h-Sprint in unter 4 Sekunden und die Entriegelung gewährleistet nun eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Da aber ein 1,7 Tonnen schweres Auto wie der VW Passat bei einem solchem Tempo auch wieder eingefangen werden muss, hat HGP zusätzlich noch eine Keramik-Stahlbremsanlage mit roten Bremssätteln verbaut, die gerade auf Rennstrecken zackige Bremsmanöver garantieren soll. So sehr man bei der Technik rangeklotz hat, umso zurückhaltender gibt man sich hingegen bei der Optik: Das R-Line-Paket kommt von Volkswagen selbst und zeichnet die Linien des Passats etwas schärfer und aggressiver nach, HGP selbst bereichert den Look gerade mal mit der Installation eines Satzes schwarzes Racing-Alufelgen von OZ Racing. Allerdings ist mehr bei der Arbeit, die schon in das Auto gesteckt wurden, auch nicht wirklich nötig.

Tuning VW Passat B8
VW Passat B8 Variant: Tuning von Abt  

Flinker Passat-Lademeister



Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 86,10
Sie sparen: 37,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.