VW Passat Alltrack 2015: Offroad-Kombi auf dem Genfer Autosalon B8 fürs Grobe

19.02.2015

Auch den neuen Passat B8 zieht es ins Gelände. Auf dem Genfer Autosalon 2015 im März debütiert die Offroad-Variante Alltrack als Kombi mit serienmäßigem Allradantrieb

Wohnwagen-Fahrer schwören auf den Passat Alltrack - so wie eigentlich alle Menschen, die öfter mal auf Baustellen unterwegs sind, durchs Gelände fahren oder eben (nun maximal 2.200 Kilo schwere) Anhänger durch die Gegend ziehen. Entsprechend sehnsüchtig erwarten die Alltrack-Fans seit Produktionsende des Passat B7 im letzten Jahr die Offroad-Variante der neuen Generation.

 

VW Passat Alltrack 2015: Offroad-Kombi in Genf

Auf dem Autosalon Genf ist es nun soweit: der VW Passat Alltrack 2015 rollt auf die Showbühne. Und während sich am bewährten Grundkonzept mit rustikalen Plastik-Anbauteilen und Schlechtwege-Fahrwerk (27,5 Millimeter mehr Bodenfreiheit) nichts geändert hat, profitiert der Alltrack besonders unterm elegant gezeichneten Blech von der Basis des neuen Passat B8.

Fünf neue Direkteinspritzer sollen zum Marktstart Ende September angeboten werden. Die drei Vierzylinder-Turbodiesel sind in den Leistungsstufen 150 PS, 190 PS und als Biturbo mit satten 240 PS verfügbar. Zwei TSI-Benziner leisten 150 PS und 220 PS. Abgesehen von den beiden Einstiegsvarianten gibt es alle Motoren serienmäßig mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Der Allradantrieb 4Motion ist immer mit an Bord.

Eine Haldex-Kupplung der fünften Generation schaltet automatisch die Hinterachse mit hinzu, wenn an der immer mit angetriebenen Vorderachse Traktionsverlust droht. Elektronische Differenzialsperren können dazu die Antriebskraft an allen vier Rädern je nach Bedarf verteilen. Als Erweiterung bremst das System XDS+ (Serie bei den beiden Top-Motoren) zudem bei zügigen Kurvenfahrten die jeweils innen liegenden Räder an und verbessert so die Fahrdynamik.

Die Fahrprofil-Auswahl erweitert der neue Alltrack um einen speziellen Offroad-Modus. Dieses Set-up passt die Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme an die Anforderungen von Geländefahrten an, ändert etwa die ABS-Abstimmung oder aktiviert die Bergan- und Abfahr-Hilfe.

Abgesehen davon stehen selbstverständlich auch die zahlreichen Assistenzsysteme und der Infotainment-Baukasten aus dem "Standard"-Passat in der langen Preisliste. Die Anfangs erwähnten Wohnwagen-Piloten dürften sich künftig besonders über den neuen Trailer Assist freuen, mit dem sich per Joystick auch massive Camper unkompliziert und ohne Schweißausbrüche in enge Lücken manövrieren lassen. Genau wie es Menschen erwarten, die regelmäßig Anhänger ziehen, auf Baustellen unterwegs sind und trotz hoher Ansprüche an Praktikabilität nicht auf Oberklasse-Komfort verzichten wollen.

Jonas Eling

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.