VW Passat 2.0 TDI: Dauertest (Update!) 100.000 Kilometer im VW Passat (Zwischenbericht)

von AUTO ZEITUNG 15.08.2017

Test: Seit gut einem Jahr bereichert der Passat unseren Dauertest-Fuhrpark und hat inzwischen 60.512 Kilometer abgespult. Im Redaktionsteam ist der sparsame und variable Kombi ein geschätzter Begleiter, auch wenn zuletzt die Radlager mit Störgeräuschen aufgefallen sind.

Alltagstauglichkeit
Egal ob Fotoequipment oder Mountainbike – mit seinem großen und gut nutzbaren Ladeabteil (650 bis 1780 Liter) meistert der Passat so ziemliche jede Transportaufgabe. Im Alltagsgebrauch stören nur Kleinigkeiten: "Die schwarzen Hochglanzoberflächen im Cockpit verschmutzen sehr schnell, und der Teppich im Kofferraum lässt sich nur schwer absaugen", bemängelt Testredakteur Marcel Kühler.

Das nervt
Mehrere Redaktionsmitglieder berichteten zuletzt von "Poltergeräuschen aus dem Fahrwerk". Bei einem Besuch in der VW-Werkstatt wurden die Radlager getauscht. Seitdem zieht der schwefelgelbe Dauertester wieder ohne nervige Geräusche seine Bahnen – jedenfalls fast: "Bei heißen Temperaturen knistert es in der vorderen linken Türverkleidung", notiert Martin Urbanke, Geschäftsführender Redakteur Test & Reifen.

Das gefällt
Ziemlich viel! Gerade wenn längere Dienstreisen anstehen, verlangt so mancher Mitarbeiter nach dem Passat. Testredakteur Elmar Siepen lobt den "sehr angenehmen Federungskomfort sowie die langstreckentauglichen Sitze". Martin Urbanke setzt nach einer kilometerintensiven Reisetappe mit vier Personen und reichlich Gepäck ein großes Ausrufezeichen ins Fahrtenbuch. Und zwar hinter den erfreulich niedrigen Durchschnittsverbrauch von 6,3 Litern. Dank einer maximalen Anhängelast von zwei Tonnen und dem ausreichend kräftigen 150-PS-Turbodiesel verdient sich der Passat zudem regelmäßig als Zugfahrzeug seine Sporen.

Multimedia
Das 2810 Euro teure Navisystem Discover Pro arbeitet zuverlässig, die Gesprächsqualität der Freisprechanlage ist gut, und musikaffine Kollegen freuen sich über den tollen Klang des optionalen Soundsystems (1300 Euro). Kritikpunkt: "Die Lautstärkeregelung per Lenkradtaste ist nur bei laufendem Motor möglich", wundert sich Elmar Siepen.

Werkstatt & Kosten
Dank des niedrigen Verbrauchs halten sich die Kraftstoffkosten in Grenzen. Die Inspektionskosten sind relativ hoch.

Erstes Urteil
Komfortabel und geräumig, variabel und sparsam – der auffällig lackierte Passat überzeugt bislang und sammelt weiter fleißig Kilometer.

von Caspar Winkelmann und Martin Urbanke

Fahrbericht VW Passat Variant TDI 2014 Test Fahrbericht Kombi
Neuer VW Passat Variant (2014): Erste Fahrt  

Neuer Passat mit Premiumqualität?

 

Dauertest: VW Passat 2.0 TDI über 100.000 Kilometer

Technische DatenVW Passat Variant 2.0 TDI BMT
Motor4/4
Hubraum1968 ccm
Leistung150 PS
Maximales Drehmoment340 Nm
Getriebe6-Gang, Doppelkupplung
AntriebVorderrad
0-100 km/h8,9 s
Höchstgeschwindigkeit216 km/h
Leergewicht1541 kg
L/B/H in mm4767/1832/1516
Kofferraum650-1780 l
Testverbrauch4,5 l D/100 km
Grundpreis39.150 Euro
Testwagenpreis62.210 Euro

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.