VW Nutzfahrzeuge: Neue Produktionsstätte in Polen 85.000 Crafter pro Jahr

13.11.2014

Die Region Wielkopolska ist bei ausländischen Investoren besonders beliebt. VW Nutzfahrzeuge legt dort den Grundstein für den Ausbau seiner Produktion in Polen

Mit der Grundsteinlegung für eine neue Fabrik im westpolnischen Wrzesnia hat Volkswagen am Donnerstag Weichen für die Herstellung leichter Nutzfahrzeuge gestellt. Von Mitte 2016 an sollen in dem Werk in der Nähe von Posen jährlich rund 85.000 Fahrzeuge vom Nachfolger des Crafter vom Band gehen. Nach Posen wird das neue Werk der zweite Standort des Wolfsburger Konzerns in Polen.

 

VW Nutzfahrzeuge - Produktion: Polen die "zweite Säule"

In Wrzesnia werden bis zu 3000 neue Arbeitsplätze entstehen. «Damit steigt auch die Bedeutung Polens als internationaler Automobilstandort», sagte Leif Östling, Vorstandsmitglied der AG für den Bereich Nutzfahrzeuge. Insgesamt beschäftigt Volkswagen dann rund 16.000 Mitarbeiter in dem Land.

Nach dem Stammwerk in Hannover sei Volkswagen Posen die «zweite Säule für die Marke», sagte der Vorstandschef der Marke Volkswagen-Nutzfahrzeuge, Eckhard Scholz. In der westpolnischen Messestadt würden rund 170.000 Fahrzeuge produziert - nicht nur für den polnischen Nutzfahrzeugmarkt, sondern für den Export nach ganz Europa und darüber hinaus.

Bei der Grundsteinlegung bezeichnete Polens Wirtschaftsminister Janusz Piechocinski die westpolnische Region Wielkopolska als eines der sich am schnellsten entwickelnden Gebiete des Landes. Der Fabrikneubau werde auch neue Chancen für polnische Zulieferer schaffen.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät (Alle PKWs)
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Auto-Entfeuchter
UVP: EUR 19,90
Preis: EUR 10,90 Prime-Versand
Sie sparen: 9,00 EUR (45%)
Handyhalterung
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.