VW: Vernetzung von Smartphone und Auto Längst nicht mehr nur Telefon

02.12.2013

Volkswagen erweitert die Verbindungsmöglichkeiten von Smartphone und Auto um den neuen Standard MirrorLink

Wer im Auto sein Handy benutzt, muss zahlen. 40 Euro kostet der Verstoß aktuell, ab Mai 2014 sollen es sogar 60 Euro sein. Die Punkte in Flensburg gibt es natürlich gratis dazu.

 

VW-Infotainment: MirrorLink zeigt Smartphone-Inhalte

Gut, wenn man also ein modernes Infotainment-System im Auto hat, dass natürlich längst nicht mehr nur als einfache Freisprecheinrichtung fungiert - mit einem Smartphone kann man ja auch nicht mehr "nur" telefonieren.

VW will in Zukunft diese Verbindung noch weiter intensivieren und den neuen Technologie-Standard "MirrorLink" etablieren, der Inhalte vom Telefon auch gleichzeitig auf dem Touchscreen-Display im Auto anzeigt. So können etwa bestimmte Apps genutzt und Informationen zu Tankinhalt oder Geokoordinaten des Navigationssystems angezeigt werden. Auch induktives Laden ohne USB-Stecker soll in wenigen Jahren möglich sein. Ganz ohne Punkte und 60 Euro Strafe.

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.