VW Golf VII Variant 2013: Kompakt-Kombi schon gefahren! Kombi am Horizont

24.01.2013

Zu Drei- und Fünftürer gesellt sich im August der neue Golf VII Variant mit der Extra-Portion Platz. Wir durften den Kompakt-Kombi schon jetzt fahren

Seit wenigen Wochen steht der neue VW Golf VII bei den Händlern, aber der eine oder andere Familienvater kann sich mit der drei- oder fünftürigen Kompaktklasse aus Wolfsburg bisher nur bedingt anfreunden. Wer schlicht mehr Raum für Gepäck braucht, kann ab August zum neuen VW Golf VII Variant greifen und sich damit den üblichen Platzproblemen in der Kompaktklasse entledigen.

 

VW Golf VII Variant 2013: Kompakt-Kombi schon gefahren!

Wie der Praktiker unter den Gölfen aussieht und fährt, durften wir nun schon vorab im Norden von Schweden in Erfahrung bringen. Lediglich die Rückleuchten verstecken sich noch unter einer leichten Tarnung, abgsehen davon ist der VW Golf Variant 2013 enthüllt. Genau wie Drei- und Fünftürer setzt auch der Variant auf den modularen Querbaukasten (MQB), was ihn leichter, sparsamer und nebenbei auch etwas dynamischer als den Vorgänger machen soll.

Die Motorenpalette wird wie beim Golf VII diverse Benzin- und Diesel-Triebwerke umfassen, auf den über 200 PS starken GTI sowie den Top-Diesel GTD müssen Variant-Kunden aber verzichten. Wer nicht manuell schalten möchte, kann bei vielen Motoren das Doppelkupplungsgetriebe DSG wählen. Die Preise werden wie bisher bei rund 19.000 Euro für den Basis-Benziner beginnen, 2.000 Euro mehr als beim gewöhnlichen Golf Dreitürer.

Einen ausführlichen Fahrbericht zum neuen VW Golf VII Variant sowie zu einigen anderen neuen Mitgliedern der Golf-Familie lesen Sie in der nächsten Ausgabe der AUTO ZEITUNG, erhältlich ab 30. Januar 2013.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.