VW Golf R Studien: Vier neue R-Modelle auf dem Genfer Salon 2011 Optisch nachgeschärft

07.03.2011

In Genf stellt VW gleich vier neue Varianten des Golf R vor. Doch die Wolfsburger setzen auf Altbewährtes und schärfen nur an der Optik des Kompaktsportlers

Zum Genfer Autosalon 2011 (noch bis 13. März) präsentiert Volkswagen vier neue Varianten des Golf R. Dabei setzt VW ganz auf sportliche Akzente – allerdings nur im optischen Bereich. Denn ein Motor-Upgrade für das Topmodell der Golf-Baureihe wird nicht angeboten. Neu sind dagegen Lackierungen, Carbon-Applikationen und Ausstattungen für den Golf R.

Die erste Variante ist in der Farbe "Oryxweiß" mit Perlmutteffekt lackiert, passend zur Außenfarbe ist das Interieur mit einem hellen Nappaleder ausgekleidet. Variante zwei in "Carbon Grey Steel", ist in einem dunklen Grau lackiert. Der Innenraum ist dabei in dunkleren Tönen gehalten. Beide R-Modelle stehen auf 19-Zoll-Felgen.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die dritte Variante, mit dunkelgrauer Lackierung Typ "Spacegrey", kommt in Rennsport-Optik daher. Dazu spendiert die R GmbH dem Kompaktwagen orange lackierte Bremssättel und Spiegelkappen aus Carbon. Fahrer und Beifahrer dürfen auf Motorsport-Schalensitzen Platz nehmen. Die Sitzoberflächen sind  teilweise mit Nappaleder bezogen. Per Sport-Lenkrad navigiert man das Fahrzeug über die Strecke. Auch im Innenraum kommen Carbon-Elemente zum Einsatz.

Ähnliches trifft auch auf Studie Nummer vier mit "Aplomb Blue"-Lack zu. Außenspiegelkappen, Innenraum-Applikationen und Türeinstiegsleisten sind auch hier aus Carbon gefertigt. Ebenso wie die Rückenschalen der Sitze, die durch ihre schwarze Klavierlack-Optik glänzen.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.