VW Golf R Cabrio: Studie für das GTI-Treffen am Wörthersee Cabrio mit 270 PS

02.06.2011

Mit einem Golf R Cabriolet Concept und zwei neuen Golf-Varianten überrascht VW die Besucher des GTI-Treffens

Schärfste Neuheit ist das VW Golf R Cabriolet Concept. Von den Tagfahrleuchten bis zu den 19-Zoll-Felgen sieht die Studie aus wie ein Golf R. Der Zweiliter-TSI mit 270 PS macht die Studie zum schnellsten offenen Golf aller Zeiten. Wenig cabriotypisch sind die klappbaren Schalensitze, die mit dunkelblauem Carbonleder und grauem Nappaleder bezogen sind. Die möglichen Fahrleistungen: unter sechs Sekunden von null auf 100 km/h und 250 km/h Spitze. Die Serienchancen? Null.

Mehr Auto-Themen: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

 

Neue Golf-Versionen: GT Rabbit und R Color Concept

Deutlich realer ist die neue Ausstattungsvariante des Golf, „GT Rabbit“. Unter dem Namen „Rabbit“ war der Golf in den USA bekannt, jetzt kommt die Bezeichnung zurück. In Österreich gibt es den Rabbit schon, die neue Version wird allerdings dynamischer aussehen: R-Line-Karosserieteile und 16-Zoll-Leichtmetallräder sind im Paket dabei. Die Motoren reichen vom 80 PS-Basisbenziner bis zum TSI mit 105 PS.

Die zweite Golf-Variante heißt Golf R Color Concept. Am Wörthersee zeigt VW je eine Variante in "Velvet Grey Metallic" und in "Aplomb Blue" – jeweils mit farblich abgestimmten Inteieurteilen. Beide sind mit Schalensitzen ausgestattet. Außenspiegelkappen, Einstiegsleisten und einige Zierteile im Innenraum sind aus Carbon gefertigt.
aof

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.