Markenvergleich: VW Eos 2.0 TDI gegen Opel Cascada 2.0 BiTurbo CDTI ecoTEC Beau und Biedermann

24.06.2013

Markenvergleich - Teil 4: Gegen den frischen, stoffbemützten Opel Cascada 2.0 BiTurbo CDTI wirkt der stahlüberdachte VW Eos 2.0 TDI etwas angegraut

Cabrios verkaufen sich besonders gut, wenn sie ein festes Klappdach haben.“ Dieses Credo scheint sich mittlerweile wohl in vielen Vorstandsetagen zugunsten der durchaus praktischen, meist aber auch etwas pummeligen und teuren Oben-ohne-Modelle durchgesetzt zu haben. Aber vielleicht läutet Opel ja jetzt mit dem neuen Textil-behüteten Cascada eine Trendwende ein. Bereits auf den ersten Blick verkörpert der Opel das stimmigere, flottere Designkonzept im Gegensatz zum VW Eos, der bereits seit 2005 unterwegs ist und zuletzt 2011 überarbeitet wurde.

 

Markenvergleich - Teil 4: VW Eos gegen den neuen Opel Cascada

Obwohl der Cascada viel Astra-Technik unterm Blech trägt, ist er mit einer Länge von fast 4,70 Metern der Kompaktklasse bereits entwachsen. Das wird nicht nur deutlich, wenn man den 4,42 Meter kurzen Eos daneben parkt, man merkt es auch auf den vier Sitzplätzen. Besonders hinten reist man im Cascada bequemer dank größerer Kniefreiheit und entspannterer Sitzposition. Bleiben die Dächer geschlossen, bieten beide Cabrios ordentlich zugängliche 380 Liter Kofferraum. Soweit, so gut.

Schachtelt sich das – sogar mit einer Schiebedachfunktion versehene – Hightech-Dach in knapp 25 Sekunden ins Eos-Heck, bleiben jedoch nur 205 schwer zugängliche Liter übrig. Besser nutzbare 280 Liter sprechen da für das schneller öffnende Stoffdach des Opel, zumal die Geräuschdämmung zumindest bis etwa 130 km/h in beiden Cabrios ähnlich gut ausfällt.

Ebenfalls überraschend: Trotz der optionalen 19-Zoll-Räder federt der Opel-Testwagen nahezu alle Unebenheiten souveräner weg als der VW, der durchweg poltriger und auch nicht ganz so verwindungssteif wirkt wie der Cascada. Wesentlich ausgereifter und routinierter zeigt sich der Eos dagegen in seiner vorbildlich einfachen Bedienbarkeit und der makellosen Detailverarbeitung.

Zum Markenduell tritt der Eos mit dem einzigen Diesel im Programm gegen den zum Testzeitpunkt nur als Top-Diesel verfügbaren Cascada mit 195 PS an. In der Praxis schlägt sich der 140-PS-VW-TDI aber durchaus wacker gegen den lebendigeren, ebenso sparsamen, aber auch lauteren Opel-BiTurbo.

Vorteil für den VW: Ihn gibt es auch mit dem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe (DSG, 1850 Euro), eine Automatik bietet Opel nur für den 165-PS-CDTI an (1295 Euro). Womit wir bei den Preisen wären. Das feste Dach überm Kopf lässt sich VW fürstlich honorieren und verlangt für den Eos TDI mindestens 33.400 Euro – fast 1000 Euro mehr als Opel für den Cascada BiTurbo. Und dies bei etwa ähnlicher Serienausstattung: Voll elektrische Dachbetätigung, Klima, Radio/ CD und Leichtmetallräder sind bei beiden Standard.

FAZIT: Mit dem moderneren, kräftigeren, komfortableren und geräumigeren Cascada landet Opel den ersten Treffer im Markenduell gegen den etwas betagten VW Eos. Für diesen sprechen das ganzjahrestaugliche Klappdach, die gute Detailverarbeitung und die tadellose Bedienbarkeit. Alles andere kann der Opel besser.

Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 1: Adam gegen Up
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 2: Corsa gegen Polo
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 3: Astra gegen Golf
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 5: Insignia gegen Passat
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 6: Zafira Tourer gegen Touran
Markenvergleich Opel vs. VW - Teil 7: Mokka gegen Tiguan

TECHNIK
   

OPEL Cascada 2.0 BiTurbo CDTi eco
VW Eos 2.0 TDI Blue-Motion Technology
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler,
Biturbodiesel, Partikelfilter
4-Zylinder, 4-Ventiler,
Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1956 cm³ 1968 cm³
Leistung 143 kW / 195 PS bei 4000 /min 103 kW / 140 PS bei
4200 /min
Max. Drehmoment 400 Nm bei 1750 – 2500 /min 320 Nm bei 1750 – 2500 /min
Getriebe 6-Gang, manuell 6-Gang, manuell;
Antrieb Vorderrad Vorderrad
Fahrwerk vorn: McPherson-Federbeine, Querlenker,
Stabilisator; hinten:
Verbundlenkerachse, Wattgestänge,
Federn, Dämpfer; ESP
vorn: McPherson-Federbeine, Querlenker,
Stabilisator; hinten:
Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabilisator; ESP
Bremsen vorn: innenbelüftete Scheiben; hinten: Scheiben; ABS, Bremsassistent vorn: innenbelüftete
Scheiben, hinten: Scheiben; ABS; Bremsassistent
Reifen 235/45 R 19 (opt.) 235/45 R 17 (opt.)
Felgen 8 x 19 (opt.) 7,5 x 19 (opt.)
L/B/H 4696/1839/1443 mm 4423/1791/1444 mm
Radstand 2695 mm 2578 mm
Leergewicht / Zuladung 1741 kg / 474 kg 1586 kg / 489 kg
Kofferraumvolumen 280/380 l 205/380 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen HP 23 /VK 24/TK 19 HP 17 /VK 19/TK 26
MESSWERTE
   
0 - 100 km/h¹ 9,4 s 10,3 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 230 km/h 207 km/h
Bremsweg (100-0 km/h) - -
Verbrauch - -
EU-Verbrauch¹ 5,2 l D/100 km 5,2 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 138 g/km 138 g/km
KOSTEN    
Grundpreis 32.555 Euro 33.400 Euro
¹ Werksangaben

Jürgen Voigt

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.