VW dominiert Rallye-WM-Heimspiel: Ogier vor Latvala

22.08.2015

Trier (dpa) - Volkswagen ist seinem ersten Heimsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft ein großes Stück näher gekommen. Mit einer Dreifachführung schloss das VW-Meisterteam den zweiten Tag der ADAC Rallye Deutschland ab.

Doppelweltmeister Sébastien Ogier aus Frankreich wird im VW Polo R WRC als Spitzenreiter mit 33,8 Sekunden Vorsprung auf seinen finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala in die vier letzten Prüfungen am Sonntag starten.

«Ich denke, unsere Zeit auf der vorletzten Prüfung ist der Schlüssel für diese Rallye. Wir müssen aber konzentriert bleiben», sagte der 29-fache Gesamtsieger Ogier, der mit seinem zweiten Deutschland-Sieg nach 2011 seinen dritten WM-Titel in Folge am Sonntagmittag in Trier gewinnen kann. Im Vorjahr hatte Latvala den Sieg am Schlusstag wegen eines Unfalls verspielt.

Das starke Teamergebnis für VW komplettierte der Norweger Andreas Mikkelsen, der mit einem Rückstand von 1:47,5 Minuten den dritten Rang erreichte. Der belgische Vorjahressieger Thierry Neuville (Hyundai i20 WRC) musste sich seinem viertplatzierten Teamkollegen Dani Sordo (Spanien), 2014 Zweiter und 2013 Sieger im Citroën, um 9,5 Sekunden beugen.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 86,10
Sie sparen: 37,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.