VW Crafter (2016): Preis Neuer Crafter ab 28.300 Euro

07.11.2016

Der neue VW Crafter ist zum Preis ab 28.300 Euro ab sofort bestellbar. Wie VW stolz betont, liege der Einstiegspreis damit um 2400 Euro unter dem des vergleichbaren Vorgängermodells.

Nachdem der neue VW Crafter auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 präsentiert wurde, gibt Wolfsburg den Preis bekannt. So ist der Crafter (2016) zum Preis von 28.300 Euro bestellbar. Dafür erhält der Kunde die Dreitonner-Ausführung mit dem 102 PS starken Zweiliter-TDI, Sechsgang-Schaltgetriebe, mittlerem Radstand und normal-hohem Dach. VW betont, dass es den Einstiegspreis zum vergleichbaren Vorgängermodell um 2400 Euro senken konnte. Frühstarter erhalten bei einer Bestellung bis Ende Juni 2017 neben den zwei Jahren Garantie zusätzliche zwei Jahre kostenlose Anschlussgarantie. Vom VW Crafter (2016) sind insgesamt vier Grundmodelle (Kastenwagen, Kombi, Pritschenwagen und Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine) erhältlich. Aus den drei Dachhöhen (2,3, 2,6 und 2,8 Meter), drei Karosserielängen (5,9; 6,8 und 7,4 Meter) und zwei Radständen lassen sich 69 verschiedene Karosserievarianten zusammenstellen. Er wird sowohl mit Front-, Allrad- als auch Heckantrieb gebaut und kommt wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Achtgang-Automati. Der cw-Wert liegt wie prognostiziert bei 0,33. Das Laderaumvolumen beträgt 18 Kubikmeter und das zulässige Gesamtgewicht liegt bei fünfeinhalb Tonnen.

VW Crafter (2016) im Video:

 

 

Preis: VW Crafter (2016) ab 28.300 Euro

Der neue VW Crafter (2016) hat durch die aktuellen EU 6-Motoren sehr geringe Werte bei Verbrauch und Emissionen. Versprochen werden auch geringe Verschleiß-, Wartungs- und Reparaturkosten. Das Verhältnis zwischen großer Ladefläche einerseits und geringen Außenabmessungen sorgt laut VW für eine optimierte Wendigkeit und ein sicheres Fahrverhalten in allen Beladungszuständen. Insgesamt haben sich Laderaumlänge und Ladevolumen im neuen VW Crafter (2016) gegenüber dem Vorgängermodell vergrößert. Der eigens für den neuen Crafter entwickelte Zweiliter-TDI-Motor "EA 288Nutz" ist in vier verschiedenen Leistungsstufen verfügbar: Dem Kunden stehen wahlweise 102 PS, 122 PS oder 140 PS, als BiTurbo-TDI auch 177 PS zur Verfügung. Viele Fahr-Assistenzsysteme sind an Bord und erstmalig kommt eine elektromechanische Lenkung zum Einsatz. Darüber hinaus arbeiten im neuen VW Crafter (2016) unter anderem: ESP mit Gespannstabilisierung, automatische Distanzregelung ACC und Multikollisionsbremse. Optional können Seitenwind- oder Anhängerrangierassistent bestellt werden. Auch hinsichtlich passiver Sicherheitssysteme stehen neben Front-, Seiten- und Kopfairbags für Fahrer und Passagiere weitere Warnsysteme zur Verfügung: Rückfahrkamera, Parkdistanzkontrolle und Ausparkassistent (Rear Traffic Alert), LED-Scheinwerfer, Abbiegelicht und Fernlichtassistent.

Mehr zum Thema: Neues VW-SUV namens Atlas

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 75,00
Sie sparen: 48,99 EUR (40%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.