VW CC 2.0 TDI BlueMotion Technology 2012: Facelift im Fahrbericht VW CC 2.0 TDI BlueMotion Technology

03.02.2012

Der CC ist die elegantere Art, einen Passat zu fahren. Die überarbeitete Coupé-Limousine kommt Ende Februar auf den Markt

Eckdaten
PS-kW170 PS (125 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit227 km/h
Preis35.100,00€

Als sie vor etwa vier Jahren an den Start ging, hieß Volkswagens Coupé-Limousine noch Passat CC. Nach dem Facelift ist allein das CC geblieben. Vorn überarbeiteten die Designer die Haube, den Grill, den Stoßfänger und die Leuchten. Hinten schufen sie straffere Linien durch Änderung des Stoßfängers und der Rücklichter. Dazwischen blieb bis auf die Schwellerblenden von außen alles gleich am im Vergleich zur Passat Limousine 55 Millimeter flacheren VW CC. Die rahmenlosen Seitenscheiben sind ebenso bekannt wie die Sicken in den Flanken des CC. Volkswagens Interpretation einer Coupé-Limousine hat bislang 320.000 Fans gefunden, die – wenn sie mit einem Update in der heimischen Garage liebäugeln – viel Vertrautes im neuen CC vorfinden.

VIEL FEINSCHLIFF IM DETAIL
Es sind die leisen Töne, die die Designer anschlagen. Von außen ist der CC ganz klar ein aktueller Volkswagen. Innen fällt zuerst an der Mittelkonsole auf, dass man im neuen Modell sitzt. Wo früher der Warnblinkschalter Platz fand, glänzt nun eine Analog-Uhr mit dem Holzfurnier (Aufpreis: 495 Euro) um die Wette. Die Funktionstasten der Klimaanlage sind größer, liegen etwas weiter auseinander und sind besser zu bedienen. Man freut sich auch über ein optionales Fach für iPod (ab vierter Generation) oder USB-Stick oberhalb des Handschuhfachs und eine 230-Volt-Steckdose im Fond – für 120 Euro mehr. Der Starterknopf befindet sich nun links neben dem Schaltknauf.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Wer den neuen VW CC startet, erlebt ein leises Automobil, der Dieselmotor knurrt nur sanft ins Ohr. Man merkt: Geräuschdämmung war ein großes Thema bei der Frischzellenkur. Zudem gibt es jetzt mehr Assistenzsysteme. Gegen Aufpreis sind eine Kombination aus Toter-Winkel-Warner und Spurhalteassistent mit Lenkeingriff sowie eine Verkehrsschilderkennung und ein Abstandswarner mit aktivem Bremseingriff bis 30 km/h an Bord. Serie bei allen CC-Modellen sind Bi-Xenon-Scheinwerfer.

In puncto Fahrwerk und Motoren profitiert der CC von der allgemeinen Modellpflege bei Volkswagen. Die Motoren werden laut Norm-Verbrauchsangaben immer effizienter. Die adaptive Fahrwerksregelung DCC kostet 1085 Euro, bei höheren Motorisierungen ab 125 kW/170 PS gehört sie zur Serienausstattung – so wie bei dem von uns erprobten Auto.

Die handgeschaltete TDI-Version des CC fährt sich für ein 1,5-Tonner erstaunlich agil. Sanft untersteuernd wirft sich die Coupé-Limousine willig in die Kurven, ist aber weder hier noch bei Beschleunigung oder Höchstgeschwindigkeit der Passat-Limousine voraus. Der zwei Liter große TDI gibt sich in jeder Situation durchzugsstark und sparsam. Durch die großen Leichtmetallräder (8 x 19 Zoll „Lugano“, 1455 Euro Aufpreis) wirkt der VW CC auf Kopfsteinpflaster auch in der „Comfort“-Einstellung unruhig und auf Querfugen stößig. Lange Bodenwellen bügelt das Fahrwerk aber in gewohnter Manier aus. Die Bremsen leisten sich keine Schwächen, verzögern wirkungsvoll und sind sehr gut dosierbar. Das Raumgefühl ist trotz des Flachdachs sehr großzügig. Hinten sollten Passagiere allerdings nicht größer als 1,80 Meter sein. Eine asymmetrisch klappbare Rückbank mit vom Kofferraum aus erreichbaren Öffnern (zusammen 285 Euro) schafft Variabilität.

Der VW CC bietet zu Preisen ab 31.800 Euro (1.8 TSI) noch mehr Komfort und Technologie als bisher, was den Sport-Individualisten im VW-Team zu einer interessanten, aber teureren Alternative zum Passat macht.
Thorsten Elbrigmann

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum1968
Leistung
kW/PS
1/Min

125/170
4200 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
350
1750 - 2500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 235/45 R 17 V
h: 235/45 R 17 V
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1482
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)227
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch4.9l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)129

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.