Fahrbericht VW Beetle Cabrio 1.6 TDI 2013: Bilder und technische Daten Gute-Laune-Käfer

25.03.2013

Das neue VW Beetle Cabrio braust viel flotter als sein Vorgänger. Für den ersten launigen Fahrbericht wählten wir den dieselnden 1,6-Liter mit 105 PS

An Sonnentagen wie diesen haben wir eine starke Aversion gegen zugeschweißte Autodächer. Da kommt das neue Erste Infos zum neuen Beetle Cabrio gerade recht, zumal es mit diesem motivierenden Rot winkt und sein Stoff-Faltdach sich elektrisch in einer Rekordzeit von nur 9,5 Sekunden aufreißt. Das funktioniert sogar während der Fahrt – bis Tempo 50. Da staunt der Nebenmann.

Ohnehin bekommt der offene Käfer viele Blicke, was natürlich an seinen verschärften Linien liegt. Allein die neuen Proportionen sorgen trotz aller Rundungen für viel Sportlichkeit, denn das Cabrio ist nun gut 15 Zentimeter länger als das bisherige Modell, dazu rund acht Zentimeter breiter und fast drei Zentimeter flacher.

Im Innenraum gibt es bequem Platz für vier, und selbst bei geschlossenem Dach taugt die zweite Sitzreihe noch für Passagiere bis 1,90 Meter Körpergröße, auch wenn die Kniefreiheit dann knapp wird. Gut, der höhlenartige Kofferraum liegt mit seinen 225 Litern Volumen (plus 24 Liter) noch immer auf Kleinwagenniveau. Doch jetzt gibt es hinter den nun klappbaren Rücksitzlehnen eine Durchladeluke – gut 53 Zentimeter breit und 29 Zentimeter hoch –, die locker für Ski-Sets reicht.

> > Auf der nächste Seite: Teil II, Fazit und technische Daten

Motorisch griffen wir zum dieselnden 1,6-Liter mit schlanken 105 PS. Vernunft trifft hier Spaß, denn der sparsame Einstiegs-TDI bietet für alle Aktionen ausreichend Power. Bemerkenswert leise ist er auch, und speziell in der Kombination mit dem fixen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) geht Düsen und Cruisen gleichermaßen gut.

Das faltbare Windschott des Beetle-Werbung: Verbrecher wider Willen? haben wir nicht lange getestet, sondern gleich in die praktische Kofferraum-Ablage eingeklinkt. Prompt gab es einen Schnupfen, aber was tut man nicht alles, um als harter Hund zu gelten. Und sonst? Ein sensibel abgestimmtes Fahrwerk mit ordentlichen Kurvenkünsten, dazu feiner Sound aus der Fender-Anlage (655 Euro).

FAZIT: Das neue Cabrio macht gute Laune. Schön, dass es nun auch eine Durchladeluke gibt.

TECHNIK
 

VW BEETLE CABRIO 1. 2013
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1598 cm³
Leistung 77 kW / 105 PS bei 4400 /min
Max. Drehmoment 250 Nm bei 1500 – 2500 /min
Getriebe 7-Gang, Doppelkupplung
Antrieb Vorderrad
L /B /H 4278 / 1808 / 1473 mm
Radstand 2540 mm
Leergewicht 1483 kg
Kofferraum 225 Liter
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h¹ 8,0 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 176 km/h
EU-Verbrauch¹ 4,5 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 119 g/km
KOSTEN  
Grundpreis 26.000 Euro
¹ Werksangaben

Wolfgang Eschment

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.