VW Beetle 1.6 TDI 2012 im Fahrbericht VW Beetle 1.6 TDI

19.04.2012

Für den VW Beetle gibt es jetzt weitere Motorisierungen, darunter den sparsamen 1,6-Liter-TDI

Volkswagen erweitert das Beetle-Motorenprogramm. Alle drei Triebwerke, zwei Benziner und ein Diesel, sind moderne Downsizing-Motoren mit Turboaufladung und Direkteinspritzung. Neben den Benzinern mit 1,2 (105 PS) und 1,4 Liter Hubraum (160 PS) soll künftig auch ein 1,6-Liter-TDI zu haben sein.

Auf einen besonders wirtschaftlichen Diesel dürften bereits viele Beetle-Käufer gewartet haben. Jetzt rollt er mit Common-Rail-Einspritzung und 105 PS an den Start. Und er ist – ganz zeitgemäß – auf Sparsamkeit getrimmt. Laut VW soll er sich mit nur 4,5 l/100 km begnügen, was einer CO2-Emission von 119 g/km entspricht.


LANGSTRECKENTAUGLICH

Bei unserer ersten Ausfahrt im bergigen Umland Lissabons ermittelte der Bordcomputer einen Schnitt von 5,7 l/100 km. Das ist immer noch akzeptabel, denn somit reicht eine Tankfüllung (55 Liter) für eine Strecke von 965 Kilometer. Nach dem Kaltstart und beim starken Beschleunigen meldet sich der Selbstzünder mit dieseltypischem Nageln, beim Dahingleiten dagegen mit sanftem Flüstern. Bei niedrigen und mittleren Drehzahlen überzeugt der starke Antritt des TDI, obenherum gibt er sich dagegen etwas zugeknöpft. Das Spitzentempo von 180 km/h erreicht der VW Beetle 1.6 TDI erst nach langem Anlauf. Ansonsten überzeugen die direkte Lenkung sowie das auf Sicherheit getrimmte Fahrwerk. Die angenehme Sitzposition und die sportlich-komfortablen Sitze tun ihr Übriges hinzu.

 

NEUE MOTOREN

Während wir den Basisbenziner mit 1,2 Liter Hubraum bereits in Heft 1/2012 genauer unter die Lupe genommen haben, folgen hier die ersten Eindrücke zum 1,4-Liter TSIMotor. Das Triebwerk wird via Turbo und Kompressor (Twincharger) aufgeladen und leistet 160 PS. Mit seinem satten Drehmoment von 240 Newtonmetern in einem breiten Drehzahlbereich von 1500 bis 4500 Touren entwickelt der Motor dynamisches Temperament. Er hängt gut am Gas und ermöglicht zügige Zwischenspurts, zum Beispiel um den Überholvorgang abzukürzen. In 8,3 Sekunden soll der 1,3 Tonnen schwere Beetle Tempo 100 erreichen, die Spitze liegt bei 208 km/h. VW meldet als Verbrauch 6,6 l/100 km, unser Bordcomputer zeigte nach einer ersten Spritztour dagegen 7,5 l/100 km an.
Holger Ippen

TECHNISCHE DATEN VW Beetle 1.6 TDI
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter Nockenwellenantrieb Zahnriemen Hubraum 1598 cm³ Leistung 77 kW / 105 PS bei 4400 /min Max. Drehmoment 250 Nm bei 1500 – 2500 /min Getriebe 5-Gang, manuell Antrieb Vorderrad Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator; h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabilisator; ESP Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben; h.: Scheiben; ABS, Bremsassistent Bereifung rundum: 215/60 R 16 Felgen rundum: 6,5 x 16 L/B/H 4278/1808/1486 mm Radstand 2537 mm Leergewicht/Zuladung 1361 kg / 464 kg Anhängelast gebr./ ungebremst – Kofferraumvolumen 310 – 905 Liter Abgasnorm Euro 5 Typklassen 14 HP/17 VK/19 TK Fahrleistungen* 0-100 km/h in 11,5 s Höchstgeschwindigkeit* 180 km/h EU-Verbrauch* 4,5 l D/ 100 km CO2-Ausstoß* 119 g/km Grundpreis 19.375 Euro
*Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.