Erster Fahrbericht: Neuer Volvo S60 Volvo S60 D5 AWD

05.09.2011

Als besonders sicher gelten Volvo schon lange. Mit dem neuen S 60 wollen die Schweden auch sportlich punkten – er soll der dynamischste Volvo aller Zeiten sein

Eckdaten
PS-kW205 PS (151 kW)
Antriebpermanenter Allrad, 6-Stufen Automatik
0-100 km/h8.1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Preis38.550,00€

Bei Volvo ist gerade vieles  im Umbruch. Die Trennung von der langjährigen Konzernmutter Ford setzt spürbar Energien frei, und die neuen chinesischen Eigentümer von Geely sind zumindest nach außen hin noch nicht präsent. Klar ist: Um überlebensfähig zu sein, muss sich die Marke breiter aufstellen und mehr Autos als die bislang produzierten rund 300.000 Einheiten verkaufen. So wird es ab 2012 einen fünftürigen Volvo in der populären Kompaktklasse geben.

Aber auch bei den bereits etablierten Modellen wollen sich die Schweden neue Käuferschichten erschließen. Deshalb ist die zweite Generation der Mittelklasselimousine S 60 deutlich sportlicher ausgelegt als das Vorgängermodell.

Der Volvo soll in Europa gegen die Premium-Konkurrenz von Audi, BMW und Mercedes nicht nur durch die schon sprichwörtliche Sicherheit, sondern auch bei der Fahrdynamik punkten. Daraufhin wurde zum Beispiel das Serienfahrwerk für den europäischen Markt gezielt ausgelegt, aber auch die Lenkung, die jetzt elektrohydraulisch arbeitet und deren Übersetzung um zehn Prozent direkter ist.

Der neue Sportsgeist zeigt sich auch bei den Motoren: Zum Start im September sind bei den Benzinern nur ein 304 PS starker Sechszylinder mit Allradantrieb und ein Vierzylinder-Turbo mit Direkteinspritzung und 203 PS – bei Ford als EcoBoost-Motor bekannt – erhältlich. Im November folgen zwei 1,6 Liter große Vierzylinder-Turbo-Direkteinspritzer mit 150 und 180 PS sowie ein Fünfzylinder, der 240 PS produziert. Bei den Dieseln gehen zunächst nur ein Vierzylinder mit 163 PS und ein Fünfzylinder mit 205 PS ins Rennen.

Neu ist auch die Namensgebung: Künftig wird es nicht nur den T6 (Sechszylinder-Benziner) oder den D5 (Fünfzylinder-Diesel) geben, sondern auch einen T3 oder D3, dann aber mit Vierzylinder-Motoren. Die Zahl im Namen steht also künftig für die Leistungsklasse des Motors und nicht mehr für die Zahl der Zylinder.

Optimierter Diesel mit 205 PS und weniger Verbrauch
Für die erste Fahrt im neuen Schweden stand uns ein 205 PS starker D5 zur Verfügung, der optional mit Allradantrieb (AWD) samt Sechsgangautomatik ausgestattet war. Der Motor, bekannt aus anderen Volvo, wurde für den neuen S 60 überarbeitet und zum Beispiel durch die Verwendung anderer Einspritzdüsen weiter auf Sparsamkeit getrimmt.

Ohne Allradantrieb soll der Normverbrauch des D5 bei nur 5,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer liegen, für die AWD-Version mit Automatik gibt Volvo 7,3 Liter an. Bei der ersten Fahrt auf den kurvigen Straßen des Taunus zeigte der Bordcomputer 9,8 Liter an, was angesichts der Motorleistung und der Fahrweise des Piloten in Ordnung geht.

Denn der kräftige Fünfzylinder stellt sein maximales Drehmoment von 420 Nm jetzt schon ab 1500 Touren bereit und zieht von dort bis über 4000 U/min sehr willig und flott hoch, erst danach wird es etwas zäher. Dabei macht sich das Triebwerk aber brummend bemerkbar – an die Laufkultur eines Sechszylinders kommt es nicht heran. Die Automatik harmoniert gut mit dem Motor, reagiert beim Anfahren aber etwas verzögert.

Die Lenkung ist spürbar direkt, in der Grundeinstellung jedoch etwas leichtgängig. Dem Fahrer stehen aber in einem Untermenü drei unterschiedliche Einstellungen zur Auswahl. Das gilt auch für das optional erhältliche aktive Fahrwerk, das im Paket ab 1150 Euro zu haben ist, und dessen Dämpfer sich automatisch an die jeweilige  Fahrsituation anpassen.

Das Interieur des S 60 macht einen hochwertigen Eindruck, und auch die Verarbeitung des Testwagens überzeugte. Die Sessel in der ersten Reihe sind groß und bequem, das Platzangebot ist hier üppig. Das gilt auch für die Beinfreiheit im Fond, Passagiere über 1,90 Meter Körperlänge werden allerdings die Kopffreiheit als eingeschränkt empfinden, was der coupéartigen Linie geschuldet ist. Der Kombi V 60, der im November 2010 startet, wird hier sicherlich mehr Raum bieten. Mit einem Verkaufsanteil von knapp 70 Prozent ist er in Deutschland ohnehin der erfolgreichere Volvo.
Klaus Uckrow

Technische Daten
Motor 
Zylinder5-Zylinder, 4-Ventiler, Bi-Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum2400
Leistung
kW/PS
1/Min

151/205
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
420
1500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6-Stufen Automatik
Antriebpermanenter Allrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 215/55 R 16
h: 215/55 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)k.A.
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.1
Höchstgeschwindigkeit (km/h)225
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch7.3l/100km
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)194

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.