Volvo V60 (2018): Erste Informationen Nächster Volvo V60 kommt 2018

26.04.2017

Elegant, praktisch, sparsam, schwedisch: Der Volvo V60 (2018) soll ein Premium-Kombi werden, der nicht nur Menschen auf der Suche nach außergewöhnlichem Design begeistert.

Wenn die nächste Generation des Volvo V60 (2018) in den Handel kommt, bringen die Schweden auch den nächsten Beweis für die Flexibilität und Vielseitigkeit der SPA genannten Basis. Die skalierbare Plattform-Architektur wird dann nicht mehr nur von den 90er-Modellen genutzt, sondern auch in die aus XC60, S60 und V60 bestehende Mittelklasse Einzug halten. Im Vergleich zur aktuellen Generation soll sich der Volvo V60 (2018) enger an den klassischen Tugenden der Marke orientieren, auch optisch zurück zur klaren Kante gehen und damit die Grundlage für einen extrem praktischen Innenraum schaffen. Die Tage des trendigen Lifestyle-Kombis mit schräg stehender Heckscheibe scheinen jedenfalls gezählt zu sein, stattdessen konzentriert sich der Volvo V60 (2018) wieder ganz auf Platzangebot und Nutzbarkeit. Dabei steigen nicht nur das messbare Kofferraumvolumen und die Fähigkeit zum Transport sperriger Güter, auch die Möglichkeiten zur Unterbringung und zum sicheren Transport kleinerer Gepäckstücke sollen mindestens so durchdacht wie beim großen Bruder V90 sein.

Modellpalette Volvo im Video:

 

 

Volvo V60 (2018) kommt auch als Hybrid

Auch bei der technisch eng verwandten Limousine Volvo S60 (2018) kehren die Schweden zu ihren Wurzeln zurück und setzen auf ein klassisches Stufenheck-Design, die fließenden Formen der aktuellen Generation werden spürbar entschärft. Beide Modelle werden in erster Linie von aufgeladenen Vierzylinder-Motoren mit 2,0 Liter Hubraum angetrieben, als Einstieg sind aber auch die kommenden Dreizylinder-Benziner der Schweden denkbar. Zwar werden die Dreizylinder in erster Linie für die kleinere Compact Modular Architecture (CMA) entwickelt, sie könnten aber auch im Volvo V60 (2018) eine gute Figur abgeben. Für die stärksten Varianten am anderen Ende der Motorenpalette wird dem Vierzylinder-Benziner ein Elektromotor zur Seite gestellt, so können die Schweden Power und Effizienz mit moderner Plug-in-Hybrid-Technik unter einen Hut bringen. Der aktuell angebotene Diesel-Hybrid wird hingegen keinen Nachfolger erhalten, weil die Nachfrage nicht den Erwartungen der Schweden entsprochen hat. Wie die neue Premium-Mittelklasse aus Göteburg 2018 aussehen könnte, zeigen die aktuellen Computer-Entwürfe in unserer Bildergalerie.


Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.