Volvo S60 Polestar startet in der WTCC 2016 Tourenwagen-WM mit Volvo S60

15.10.2015

Mit dem S60 Polestar kehrt Volvo ab 2016 in den Tourenwagen-Motorsport zurück. Für die Ankündigung haben die Schweden einen ganz besonderen Tag auserwählt.

30 Jahre nach dem letzten Titel im Tourenwagensport hat Volvo bekanntgegeben, dass die Skandinavier mit dem Volvo S60 Polestar ab 2016 an der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) teilnehmen werden. Als Rennstall fungiert der langjährige Partner Polestar Cyan Racing, der zwei Ausführungen des S60 Polestar in den Wettbewerb schickt. Seit 1996 besteht bereits eine Kooperation, die diverse Früchte anhand von Titeln in der schwedischen Meisterschaft trug, zudem schickte man 2011 zu Testzwecken zwei Volvo C30 ins Renngeschehen der WTCC. "Wir haben diesen Wettbewerb als weltweite Motorsport-Plattform gewählt, weil er die Technik unserer Modelle mit spannenden Rennen auf der ganzen Welt kombiniert. Im Rahmen der WM können wir Innovationen entwickeln und von der Rennstrecke auf die Straße bringen – direkt zu performance-orientierten Volvo-Kunden", erläutert Niels Möller von der Performance-Marke Polestar die Ambitionen des Herstellers.

h2>

 

Zwei Volvo S60 Polestar gehen 2016 an den Start

Einen neukonzipierten Motor wird der Hoffnungsträger Volvo S60 Polestar TC1 nicht unter der Haube tragen, stattdessen wird der Rennwagen von dem bewährten Vierzylinder-Turbo und 400 PS (Serie: 351 PS) befeuert. Dies begründen die Schweden mit ihrem Vertrauen in Leistung und Haltbarkeit des Aggregates, mit seiner niedrigen Reibung und fortschrittlichen Materialien sei der Drive-E-Motor für Renneinsätze prädestiniert. Die Rennerfolge 1985 wurden mit dem damals liebevoll "fliegender Ziegelstein" genannten Volvo 240 Turbo eingefahren, auch diese Rennversion wurde von einem turbogeladenen Vierzylinder angetrieben. Bescheidenheit hat sich Volvo im Zuge seiner neuen Rennsport-Mission nicht angeeignet: "Das ist ein großartiger Tag. Die Ankündigung in der WTCC zu starten, ist ein Programm mit nur einem Ziel: den WM-Titel nach Schweden zu holen“, freut sich Alexander Murdzevski Schedvin, Motorsportchef beim Performance-Ableger Polestar.

Vergleich: Volvo XC90 im Showdown der Luxus-SUV

Tags:

Hochwertige Jacken

Qualität von BABISTA entdecken

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.