Volvo S60 Polestar als Polizeiauto in Australien Verbrecherjagd in "Down Under"

28.01.2015

Verbrecher in Australien müssen sich künftig noch wärmer anziehen. Die 329 PS starke Sportversion der Mittelklasse Volvo S60 begibt sich auf Streife

In Schweden wird bereits seit 1929 auf Polizeiautos aus dem Hause Volvo gesetzt. Vermehrt sind mittlerweile längst auch andere Länder auf den Geschmack von Dienstfahrzeugen der skandinavischen Traditionsmarke gekommen. Die aktuellste Verstärkung ist aus "Down Under" zu vermelden.

 

Volvo S60 Polestar: Auf Bewährung für Australiens Polizei

In Australien begibt sich ein 329 PS starker Volvo S60 Polestar T6 auf die Jagd nach Missetätern. Leihweise wird die werksgetunte Limousine in den Dienst der Regierungsbehörde ACT Policing gestellt. Die Mittelklasse agiert für mindestens 12 Monate auf Bewährung: Nach Beendigung dieser Zeit wird schließlich über eine Festanstellung inklusive neuer Aufträge entschieden. Schlimmstenfalls wandert der Volvo getreu des Leasingmottos zurück zum Hersteller.

"Auf diese Weise können unsere Officers die Tauglichkeit des Fahrzeugs gegenüber unseren bisherigen Polizeiautos prüfen und besonders die Vorteile des Allradantriebs gegenüber unserer aktuellen Flotte mit Heckantrieb erötern", so Station Sergeant Rod Anderson. Neben einer Leistung von imposanten 329 PS (480 Newtonmeter), generiert von einem 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo, kennzeichnen das neue Mitglied eine entsprechende Lackierung, Lichtbalken, Sirene sowie ein digitales Polizei-Radio.

Volvo selbst erhofft sich durch die Kooperation wertvolle neue Erkenntnisse, um das Einsatz-Potenzial seiner Modelle zu optimieren und in diesem Bereich künftig noch mehr Absatz zu verzeichnen.

Volvo S60: Angebote bei Gebrauchtwagen.de

Patrick Freiwah

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.