Volvo Facelifts für S60, V60, XC60, V70, S80 und XC70 in Genf 2013 Nicht nur geringfügig

19.02.2013

Mit Ausnahme von V40 und XC90 erneuert Volvo auf dem Genfer Autosalon 2013 die gesamte Modell-Palette. Umfangreiche Facelifts und neues Multimedia-System für S60, V60, XC60, XC70, V70 und S80

Wenn Volvo die aktuellen Fahrzeuge überarbeitet, übt man sich meist ganz in schwedischer Zurückhaltung. Hier ein paar Retuschen am Kühlergrill, da eine neue Felge - fertig ist der Volvo Modelljahr X. Doch 2013 bricht man mit dieser Tradition der Geringfügigkeit und erneuert zum Genfer Salon beinahe die gesamte Modellpalette, und zwar gründlich. 

 

Volvo überarbeitet die Modellpalette

Die größten optischen Neuerungen finden sich bei der BMW 3er-Konkurrenz S60 und deren Kombiversion Volvo V60. Die gesamte Front wird neu gezeichnet und die 2008 beim XC60 eingeführten "DNA-Lights" neben dem Grill verschwinden in die ewigen Elch-Jagdgründe. Dafür wird der Kühler breiter und die Tagfahrlichter wandern unauffällig in die ebenfalls neu gezeichnete Front-Schürze. Auch das Interieur bekommt ein Zeitgeist-Update, etwa den verspielten Digital-Tacho aus dem V40.

Volvos Besteller in Deutschland ist das Mittelklasse-SUV XC60, das seine bisherigen Plastik-Planken ablegt und insgesamt urbaner wirken soll. Für alle Facelifts bieten die Schweden zudem ein neues Navigations und Multimedia-System an. "Sensus Connected Touch" lässt sich, wie der Name schon vermuten lässt, per Touch-Screen steuern und bekommt einen Internetzugang mit 3G/4G-Netz, womit Google-Maps, Suchfunktionen und Internetradio nun auch bei Volvo etabliert wären.

Nach sechs Jahren Bauzeit macht sich der Familien-Kombi V70 für die Zielgerade fit. Eine neue Schürze und Innenraum-Modifikationen sollen auch bei der in neuer Exklusiv-Version angebotenen Limousine S80 und dem Geländegänger XC70 noch einmal frischen Wind in die Segel bringen.

Die Motorenpalette wird mit dem Facelift durch die Bank effizienter, so verbraucht der 115 PS starke Volvo S60 D2 im Schnitt nur noch 4,0 Liter auf Hundert Kilometer. Auch der Volvo V60 D6 Diesel-Hybrid soll mit nur 1,8 Liter Normverbrauch auf hundert Kilometer überzeugen und 2013 erstmals in größerer Stückzahl gefertigt werden. Zumindest beim Verbrauch bleibt mit dem Facelift also alles ganz geringfügig...

Jonas Eling

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.