Volvo 1800 S: Ein Sportcoupé wird 50 Jahre alt Schweden statt Sport

05.08.2013

Schön war er von Anfang an, die Qualität kam mit dem "S" im Namen - jetzt wird der Volvo 1800 S 50 Jahre alt

1960 sah die Welt in die Zukunft. Fliegende Autos? Bald schon kein Problem mehr. Ein Flug zum Mond? Schon wenige Jahre später tat Neil Armstrong den "großen Schritt für die Menschheit". Auch der schwedische Autobauer Volvo lieferte einen eleganten Beitrag zum großen Blick in die Zukunft, den 1960 auf dem Gelände der Weltausstellung in Brüssel -das berühmte Atomium, Sie wissen schon- präsentierten Volvo 1800.

 

Volvo 1800 S - Schwedens schönstes Sport-Coupé wird 50

Das Sportcoupé, dessen Linien der junge Designer Pelle Petterson im Atelier des Italieners Pietro Frua zeichnete, begeisterte das Publikum von Anfang an. Doch, wie bei jedem Klassiker, lief die Geschichte nicht immer glatt. Denn auch wenn der Dreitürer technisch auf dem grundsoliden Volvo Amazon basierte, machte die Qualität zu Anfang enorme Probleme.

Verantwortlich dafür war allerdings nicht Volvo selbst, sondern eher die britische Sportwagen-Manufaktur Jensen, die den Wagen bauen sollte. Nachdem allerdings selbst die schwedischen Ingenieure die Probleme nicht endgültig zu lösen vermochten, holte man den 1800 kurzerhand nach Hause.

Als Volvo 1800 S feierte das nunmehr 96 PS starke Coupé in Göteborg einen zweiten Frühling. Der Buchstabe "S" in der Namensbezeichnung stand dabei allerdings weniger für Sport, als vielmehr für Schweden - so einfach ist das manchmal mit den Namen. Das Design wurde mit der Zeit ab und an angepasst und knapp 10 Jahre später, Anfang der 1970er Jahre, wurde auch eine Kombi-Variante vorgestellt: der berühmte "Schneewittchensarg" Volvo 1800 ES mit gläserner Heckklappe.

Bis 1973 wurde das Coupé 39.777 mal gebaut und bereits im Jahre 1998 schaffte es der Volvo 1800 ins Guinness Buch der Rekorde, als der Amerikaner Irv Gordon die Marke von 2,7 Millionen zurückgelegten Kilometern knackte. Wohl der endgültige Beweis, dass die Qualitäts-Probleme mit dem Umzug nach Schweden behoben waren.

2013 können die Autos zwar immer noch nicht fliegen, aber vielleicht gibt es ja bald eine Zeitmaschine - damit man direkt zurückreisen kann, auf die Weltausstellung in Brüssel 1960. Dort, wo der Volvo 1800 geboren wurde...

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.