Volkswagen Polo R WRC: Debüt bei der Rallye Monte Carlo Alles neu

11.01.2013

Volkswagen Motorsport: Erster Einsatz für den VW Polo R WRC bei der WRC Rallye Monte Carlo. Aber nicht nur das Auto ist neu: Auch ein neues Fahrer-Paar tritt gegen die etablierte Konkurrenz in der Rallye-Königsklasse an

Die Rallye Monte Carlo ist unbestritten eines der Highlights in des WRC. Grund genug für VW, nach Jahren selbst in der Königsklasse des Feldweg-Motorsports mitzumachen. Dreierlei Premieren für Volkswagen: Neues Auto, neuer Wettbewerb und, nicht zuletzt, ein neues Fahrer-Team - das verspricht spannend zu werden. Am Mittwochmorgen um neun Uhr geht es los.

 

Volkswagen Polo R WRC: Erster Einsatz bei der Rallye Monte Carlo

Zum Auto: Der VW Polo R WRC ist eine komplette Neuentwicklung, die das VW-Werksteam in 17 Monaten konstruiert hat - mit fast 1700 neuen Einzelteilen. Besonders interessant wird daher natürlich der Einsatz am Mittwoch, wenn sich das Auto erstmals auf der laut VW-Motorsport-Direktor Jost Capino schwierigsten Rallye des WM-Kalenders gegen die längst etablierte Konkurrenz behaupten muss.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die dritte Premiere findet im Fahrzeug mit der Startnummer Sieben statt: Die Finnen Jari-Matti Latvala (Fahrer) und Miikka Anttila sind neu im Team. Der zweite VW Polo R WRC trägt die Nummer Acht und wird von den Franzosen Sébastien Ogier , beziehungsweise Julien Ingrassia um die Kurven der teilweise vereisten Route gezirkelt. Und dank völlig offenem Ergebnis und zahlreichen Neuerungen kann man sich nur den Worten von Jari-Matti Latcala anschließen: "Ich kann den Saisonstart kaum noch erwarten." Wo er Recht hat...
Jonas Eling

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.