Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Volumen-Modelle

Volumen-Modelle

Fahrdynamik

Trotz ähnlicher Eckdaten sind die Charaktere der drei Zwei-Liter-Turbodiesel recht unterschiedlich. Nach wie vor vertraut Volkswagen auf die Pumpe-Düse-Technik. Die fördert durch die harten Verbrennungsgeräusche das typische Dieselnageln. Die beiden Vierzylinder von Opel und Ford arbeiten mit dem Common-Rail-Prinzip, was in beiden Fällen zu einer deutlich kultivierteren Arbeitsweise führt. Auch ihre Leistungsabgabe ist harmonischer. Zwar leiden alle drei Motoren unter einer leichten Anfahrschwäche, aber der Ford und besonders der Opel agieren dafür im weiteren Drehzahlverlauf mit einer spürbaren Drehfreude. Der Passat-TDI hingegen verliert oberhalb von 4000 Umdrehungen abrupt an Kraft und verlangt früher nach dem nächsten Gang. Bei der Getriebeabstimmung hat das Ford-Zahnradwerk gegenüber den ebenfalls mit sechs Gängen operierenden Schaltboxen von Opel und VW das Nachsehen, weil die Übersetzung des sechsten Gangs etwas zu lang gewählt wurde. Von seiner besten Seite zeigt sich der S-MAX beim Beschleunigen. Obwohl er die größte Masse nach vorn wuchten muss und die breiteste Stirn in den Wind stellt, kann ihn nur der zehn PS stärkere Opel deutlich abhängen. Der gleich starke, aber wesentlich leichtere und flachere Passat hingegen zieht erst oberhalb von 190 km/h Stück für Stück davon. Sehr erfreulich ist der Verbrauch des S-MAX. Gewicht und Größe scheinen sich auch hier nicht negativ auszuwirken. Mit genau acht Litern benötigt er die gleiche Menge Diesel wie der Vectra auf 100 Kilometern und nur 0,2 Liter mehr als der ohnehin als sparsam geltende Passat. Zudem verfügt der S-MAX wie der Passat über einen 70 Liter großen Tank, mit dem beide fast 900 Kilometer ohne Tankstopp unterwegs sein können.

FahrdynamikMax. PunkteVW Passat Variant 2.0 TDIFord S-Max 2.0 TDCIOpel Vectra Caravan 1.9 CDTI
Handling150868078
Slalom100475042
Lenkung100697461
Geradeauslauf50433638
Bremsdosierung25161413
Bremsweg kalt150127106115
Bremsweg warm150128114117
Traktion100434040
Fahrsicherheit150120120123
Wendekreis251017
Kapitelbewertung1000689635634
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Mit einem Grundpreis von 27475 Euro sortiert sich der Ford S-MAX genau in der Mitte zwischen dem günstigen Opel Vectra Caravan (27010 Euro) und dem teuren VW Passat Variant (27950 Euro inklusive Rußpartikelfilter) ein. Dennoch ist es der VW, der dieses Kapitel für sich entscheidet. Trotz des aufpreispflichtigen Partikelfilters, der ihn Punkte bei der Schadstoffeinstufung kostet, kann er sich beim Wertverlust, bei den Werkstattkosten und vor allem bei den Garantiebedienungen den entscheidenden Vorsprung gegenüber dem S-MAX und dem Vectra erkämpfen.

Kosten / umweltMax. PunkteVW Passat Variant 2.0 TDIFord S-Max 2.0 TDCIOpel Vectra Caravan 1.9 CDTI
Bewerteter Preis675349350354
Wertverlust50676362
Ausstattung25464446
Multimedia50---
Garantie/Gewährleistung50281818
Werkstattkosten20444042
Steuer10282828
Versicherung40414140
Kraftstoff55383838
Emissionswerte25828081
Kapitelbewertung1000723702709
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Passat Variant 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.20s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 206 km/h

Preis 27.950,00 €

Ford S-Max 2.0 TDCI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.10s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 196 km/h

Preis 27.475,00 €

Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 10.70s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 27.010,00 €