Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Volumen-Modelle

Volumen-Modelle

Bisher mussten sich VW Passat Variant und Opel Vectra Caravan gegen den Ford Mondeo Turnier behaupten. Doch der neue Mondeo lässt noch auf sich warten. Bis er kommt, soll der S-MAX mit seiner Mischung aus Van und Kombi den Rivalen Paroli bieten. Ist dieser Ford ein Alleskönner, oder verlangt er zu viele Kompromisse?

Geht es nach den Marketingabteilungen der Automobilhersteller, muss ein Auto alles können. Crossover heißt neuerdings das Zauberwort. Waren früher die Grenzen der einzelnen Segmente klar definiert, sind sie heute nicht immer auszumachen. Sportwagen und Limousinen mischen sich genauso, wie Kombis sich mit Vans und SUVs kreuzen. Doch was hat der Kunde davon? Wird so aus einer Limousine wirklich ein Sportwagen oder aus einem Van ein Kombi? Ford stellt sich mit dem sportlichen S-MAX dieser Herausforderung. Das neue Modell rangiert unter dem eindeutig als Van erkennbaren Galaxy und über dem Kombi Mondeo Turnier. Dadurch potenziert sich natürlich auch die Anzahl der Konkurrenten, die aus beiden Segmenten kommen – nicht zuletzt aus eigenem Hause. Aber der neue Mondeo kommt erst Mitte 2007. Und so soll der S-MAX im Kombisegment Passat- und Vectra-Kunden zum Ford-Händler locken. Hat der mit bis zu sieben Sitzen ausgestattete S-MAX das Zeug dazu, die Konkurrenz hinter sich zu lassen, oder macht er doch zu viele Kompromisse, weil er beides sein möchte – Kombi und Van?

Karosserie

Der S-MAX wirkt groß und bullig. Tatsächlich ist er jedoch mit 4,77 Metern nicht länger als der Passat und im Vergleich zum Vectra sogar sieben Zentimeter kürzer. Der Kölner schöpft seine innere Größe aus mehr Breite und deutlich mehr Höhe als seine Konkurrenten. So finden Fahrer und Beifahrer geradezu üppige Platzverhältnisse vor. Klein oder eng sind der Opel und der VW zwar nicht, aber die Passagiere sitzen deutlich dichter an den Türen als im Ford. Ein weiterer Pluspunkt der breiten S-MAX-Karosserie ist, dass im Fond drei Personen auf Einzelsitzen Platz finden. In Vectra und Passat muss ein dritter Fahrgast auf den eher für zwei Personen ausgeformten Rückbänken Nehmerqualitäten zeigen. Auch dem Gepäck steht im neuen S-MAX reichlich Raum zur Verfügung. Bereits bei aufgestellter zweiter Sitzreihe offeriert der Kölner Kombi-Van 755 Liter Ladevolumen. Passat (603 Liter) und Vectra (530 Liter) bieten da deutlich weniger. Der Opel trumpft erst bei der Ausnutzung des maximalen Ladervolumens auf. Er fasst 120 Liter mehr als der VW, und die Lehne der hinteren Sitzbank klappt mit einem Handgriff zu einer ebenen Fläche vor. So entsteht eine Laderaumtiefe von gut zwei Metern. Im Passat müssen die Sitzflächen vorgeklappt werden, was die Tiefe des Gepäckabteils (1,76 Meter) verkürzt. Zwei Meter Tiefe und den Bestwert von 2000 Litern beim maximalen Volumen bietet der S-MAX. Allerdings verbleibt nach dem Umlegen der drei Fond-Sitze eine Stufe im Gepäckraum. Erst wenn man die dritte Sitzreihe (755 Euro) mitordert, füllt diese zusammengefaltet den Raum so aus, dass sperrige Gegestände problemlos bis zu den Vordersitzen durchgeschoben werden können. Sicherheitstechnisch sind die drei Raumgrößen auf dem neuesten Stand. Allerdings hat nur der VW hintere Seiten-Airbags gegen einen Aufpreis von 320 Euro an Bord. Ford schützt dafür den S-MAX-Fahrer besser mit einem Knie-Airbag. Große Unterschiede bei der Verarbeitung gibt es nicht. Der VW glänzt mit sehr ansprechenden Materialien, der Opel mit einer sehr soliden Verarbeitung. Eine gute Mischung aus beidem erhält der Kunde beim S-MAX.

KarosserieMax. PunkteVW Passat Variant 2.0 TDIFord S-Max 2.0 TDCIOpel Vectra Caravan 1.9 CDTI
Raumangebot vorn100778679
Raumangebot hinten100768280
Übersichtlichkeit70596562
Bedienung/ Funktion100867976
Kofferraumvolumen1008410077
Variabilität100465548
Zuladung/ Anhängelast80445540
Sicherheit150105103101
Qualität/ Verarbeitung200182180182
Kapitelbewertung1000759805745
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Passat Variant 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.20s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 206 km/h

Preis 27.950,00 €

Ford S-Max 2.0 TDCI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.10s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 196 km/h

Preis 27.475,00 €

Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 10.70s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 27.010,00 €