Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleichstest Mittelklasse-Kombis

Fünfkampf der Kombinierer

Fahrdynamik

Dass es in der Praxis durchaus ein Schlückchen Diesel mehr sein kann, liegt auch am schön knackigen Fahrwerk des Mazda. Es verführt geradezu dazu, die nächste Kurve ein wenig schneller zu nehmen als normal, zuvor kurz anzubremsen und ab dem Scheitelpunkt wieder herzhaft zu beschleunigen.

Der in der Werbung beschworene Fahrspaß stellt sich wirklich ein im Mazda 6, weil er seiner sehr direkten Lenkung ausgesprochen willig folgt und trotz nicht gerade geringer Seitenneigung in Kurven eine sehr freche Fahrweise erlaubt. Doch Achtung: Bei deaktiviertem DSC (ESP) sind dem 6er Lastwechselreaktionen bis hin  zum Quersteher nicht fremd. Soweit lässt es der Toyota Avensis gar nicht erst kommen. Im direkten Vergleich wirkt er behäbig mit betulichen Lenkreaktionen und nur geringer Rückmeldung über das, was sich zwischen den Vorderrädern und der Straße gerade abspielt.

In Kurven zieht das nicht komplett abschaltbare ESP relativ früh – und im Extremfall laut piepsend – einen Schlussstrich und beschert dem Avensis so die rote Laterne bei den Fahrdynamiktests auf der Handlingstrecke und im Slalomparcours. Eine flüssige Fahrweise will sich hier nicht einstellen, denn wenn die Elektronik die Zügel anzieht und den Motor drosselt, führen Vollgasbefehle zu gar nichts.


Ähnlich unambitioniert wie der Toyota geht der Peugeot die Fahrt über den abgesperrten Rundkurs und den Tanz durch die rot-weiß gestreiften Hütchen an. Seine Lenkung liefert zwar mehr Feedback als die des Toyota. Doch der Peugeot ist kopflastig, lenkt wenig inspiriert ein und stößt schon früh über die Vorderräder schiebend an seine Grenzen. Nun, Familienautos wie diese Kombis müssen keine Helden der Querbeschleunigung sein. Doch es ist ein klarer Beweis für die Qualität der Fahrwerksabstimmung, wenn ein Auto auch in Sichtweite des Grenzbereichs eine gute Figur abgibt.

Das tun in jedem Fall, neben dem Mazda 6, auch der Mondeo und der Passat, obwohl die Lenkung des VW nicht ganz so gefühlsecht erscheint wie die von Mazda und Ford. Beide lassen sich mühelos um Kehren zirkeln, geben dem Fahrer jederzeit das gute Gefühl, Herr der Lage zu sein, und wirken dabei leichtfüßig sowie jederzeit gut beherrschbar. Die Maßstäbe bei den Bremswegmessungen setzt dafür der Toyota Avensis. Mit 35,0 Metern aus Tempo 100 bei kalter Bremse liegt er im Bereich ambitionierter Sportwagen und zeigt auch bei heißen Belägen und Scheiben kein Nachlassen (34,9 Meter).

FahrdynamikMax. PunkteVW Passat Variant 2.0 TDIMazda 6 Sport Kombi 2.2 CDFord Mondeo 2.0 TDCiToyota Avensis Combi 2.2 D-4DPeugeot 407 SW HDi FAP 140
Handling1505157533543
Slalom1004035362326
Lenkung1006976786467
Geradeauslauf504341424242
Bremsdosierung251717181715
Bremsweg kalt15083918710068
Bremsweg warm15082968210180
Traktion1004340414041
Fahrsicherheit150125110120115115
Wendekreis25866115
Kapitelbewertung1000561569563548502
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Mit rund 15 000 Euro Wertverlust in vier Jahren geben sich der VW Passat und der neue Toyota Avensis besonders wertstabil. Der Peugeot 407 und auch der in der Versicherung teure Mazda 6 spielen da mit rund 17 000 Euro schon in einer anderen Liga. Da der Peugeot aber deutlich weniger kostet als der Mondeo, kann er den Kölner auf den letzten Platz verweisen.

Mit zum Kapitelsieg des Mazda 6 tragen seine weit reichenden Garantien bei, die selbst die des VW übertreffen. Der Toyota Avensis schlägt sich dank seiner guten Ausstattung beachtlich und punktet stark trotz kurzer Wartungsintervalle.

Kosten / umweltMax. PunkteVW Passat Variant 2.0 TDIMazda 6 Sport Kombi 2.2 CDFord Mondeo 2.0 TDCiToyota Avensis Combi 2.2 D-4DPeugeot 407 SW HDi FAP 140
Bewerteter Preis675192192192193206
Wertverlust502320212219
Ausstattung25920122012
Multimedia50-----
Garantie/Gewährleistung502833182519
Werkstattkosten201614131513
Steuer1077767
Versicherung403431333433
Kraftstoff554242404341
Emissionswerte258786828583
Kapitelbewertung1000438445418443433
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Passat Variant 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 206 km/h

Preis 29.025,00 €

Mazda 6 Sport Kombi 2.2 CD

PS/KW 163/120

0-100 km/h in 8.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 29.100,00 €

Ford Mondeo 2.0 TDCi

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 205 km/h

Preis 29.150,00 €

Toyota Avensis Combi 2.2 D-4D

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 28.950,00 €

Peugeot 407 SW HDi FAP 140

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 203 km/h

Preis 26.750,00 €