Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleichstest Mittelklasse

Kraftprobe

Fahrkomfort

Seit Mittelklasse-Limousinen mit Dieselmotoren weit über 200 km/h schnell rennen, sehen sich die Fahrwerksentwickler vor schier unlösbare Probleme gestellt. Einerseits sollen die Familien- und Businessliner bei Topspeed satt auf der Bahn liegen, andrerseits annehmbaren Komfort bieten. Kein Wunder also, dass sich keiner der drei Dieselrenner als Sänfte qualifiziert. Bei allen drei Limousinen sprechen die Federelemente – zumal ohne Beladung – eher unwillig an. Dem Audi gelingt es noch am besten, während vor allem der Alfa sehr steifbeinig über kurze Unebenheiten holpert. Sind die drei mit zulässigem Gesamtgewicht unterwegs, federn sie deutlich williger. Der Alfa fällt dabei durch laute Fahrwerksgeräusche auf. Knistern und Knacken aus diversen Ecken der Karosse deuten zudem an, dass die Alfa-Hülle nicht ganz so steif ist wie die der deutschen Konkurrenten. Beim BMW missfallen im Vergleich zum Audi der bescheidene Sitzkomfort hinten und der überraschend kernige Sound des Motors. Eine Eigenart des 325d scheint auch die sich vor allem bei schneller Fahrt sehr stark aufheizende Mittelkonsole zu sein. So gewinnt der Audi A4 die Komfortwertung deutlich vor dem BMW 325d und dem Alfa 159.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A4 2.7 TDIBMW 325 dAlfa Romeo 159 2.4 JTD
Sitzkomfort vorn15010610387
Sitzkomfort hinten100706262
Ergonomie150124121103
Innengeräusche50302822
Geräuscheindruck100817871
Klimatisierung50383635
Federung leer200136135127
Federung beladen200139137129
Kapitelbewertung1000724700636
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Exzellente Leistungsentfaltung bei günstigem Verbrauch: Genau dieser Wunsch der Kunden wird sowohl von BMW als auch von Audi bestens erfüllt. Gerade der Ingolstädter überzeugt mit seinem leisen und geschmeidig laufenden V6-Common-Rail-Diesel. Viel Kraft schon bei niedrigen Drehzahlen sowie souveränen Anschub auch jenseits der 180-km/h-Marke sichert der 2.7 TDI bei äußerst moderatem Verbrauch von nur 7,8 Litern pro 100 Kilometer zu – da macht es endlich einmal wieder Spaß, die Beschleunigung ohne drückendes Kostengewissen zu genießen. Auch BMW-Piloten kommen in den Genuss einer souveränen Kraftentfaltung: Schon ab 1300 Umdrehungen steht das volle Drehmoment des Dreiliter-Reihensechsers von 400 Newtonmetern zur Verfügung. Der nur 2,4 Liter Hubraum große Alfa- Fünfzylinder kann das hohe Niveau der Kontrahenten nicht ganz halten. Seine Kraft von ebenfalls 400 Newtonmetern bricht – etwas unharmonischer – erst jenseits der 2000 Umdrehungen los. Viel zu hoch ist zudem sein Dieselkonsum (10,8 Liter auf 100 km).

Motor und getriebeMax. PunkteAudi A4 2.7 TDIBMW 325 dAlfa Romeo 159 2.4 JTD
Beschleunigung200148159149
Elastizität0---
Höchstgeschwindigkeit20010010598
Getriebeabstufung100848375
Kraftentfaltung50414230
Laufkultur100777565
Verbrauch250190180153
Reichweite25171311
Kapitelbewertung925657657581
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A4 2.7 TDI

PS/KW 179/132

0-100 km/h in 8.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 230 km/h

Preis 33.550,00 €

BMW 325 d

PS/KW 197/145

0-100 km/h in 7.60s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 235 km/h

Preis 34.982,00 €

Alfa Romeo 159 2.4 JTD

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 8.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 228 km/h

Preis 32.750,00 €